Un­be­kann­ter be­läs­tigt Kind – Po­li­zei sucht nach Zeu­gen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - REISE&ERHOLUNG -

WECKHOVEN (NGZ) Die Po­li­zei er­mit­telt der­zeit nach ei­nem Vor­fall, der sich be­reits am ver­gan­ge­nen Frei­tag, 9. Ju­ni, zu­ge­tra­gen hat. Ei­ne Grund­schü­le­rin ver­trau­te ih­rer Mut­ter an, dass ihr an je­nem Tag, un­ge­fähr um 14 Uhr, an der „VonGa­len-Stra­ße“et­was wi­der­fah­ren sei, was sie sehr ver­un­si­chert ha­be. Ein Mann ha­be sie un­ver­mit­telt am Hand­ge­lenk ge­fasst und sie auf­ge­for­dert, in ei­nen schwar­zen VW Golf zu stei­gen, der mit­tig der Fahr­bahn stand. Das teil­te die Po­li­zei ges­tern mit.

Das Mäd­chen ent­zog sich dem Griff und lief nach Hau­se. Sie be­schrieb den of­fen­bar Un­be­kann­ten als et­wa 35 Jah­re al­ten Mann mit heller Haut und ak­zent­frei­er deut­scher Aus­spra­che. Er soll ei­ne hell­blaue Je­ans, ei­ne graue Strick­ja­cke, ei­ne Son­nen­bril­le und ei­ne schwar­ze Müt­ze ge­tra­gen ha­ben. Auf­fäl­lig sei ein Tat­too an der lin­ken Hand in Form ei­nes To­ten­kop­fes ge­we­sen. Zu dem schwar­zen VW Golf wuss­te das Mäd­chen zu be­rich­ten, dass der Wa­gen ei­ne gro­ße Beu­le – ver­mut­lich ei­nen Un­fall­scha­den – an ei­ner der hin­te­ren Tü­ren ge­habt ha­be.

Die Po­li­zei bit­tet mög­li­che Zeu­gen des Vor­falls oder Per­so­nen, die Hin­wei­se auf den be­schrie­be­nen Mann be­zie­hungs­wei­se das schwar­ze Au­to mit dem Un­fall­scha­den ge­ben kön­nen, sich mit dem er­mit­teln­den Kri­mi­nal­kom­mis­sa­ri­at un­ter der Te­le­fon­num­mer 021313000 in Ver­bin­dung zu set­zen.

Die Po­li­zei geht dem Vor­fall nach, bit­tet aber ein­dring­lich, sach­lich mit den In­for­ma­tio­nen um­zu­ge­hen und kei­ne un­nö­ti­ge Pa­nik zu ver­brei­ten. „Nach­rich­ten von ei­nem ver­däch­ti­gen An­spre­chen ge­gen­über Kin­dern ver­brei­ten sich oft schnell, aber mit­un­ter lei­der auch un­sach­lich über so­zia­le Netz­wer­ke und füh­ren in der Fol­ge da­zu, dass Kin­der und El­tern ver­un­si­chert sind und all­täg­li­che Si­tua­tio­nen als ver­meint­lich ge­fähr­lich emp­fin­den“, teil­te die Po­li­zei mit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.