So in­ter­na­tio­nal is(s)t die Nordstadt

Egal ob Fran­zö­sisch, Chi­ne­sisch, Ita­lie­nisch oder Tür­kisch: Ku­li­na­risch hat die Furth so ei­ni­ges zu bie­ten. Im Ju­li ver­gan­ge­nen Jah­res wur­de die „Nordstadt-Kü­che“zu­dem um ei­ne At­trak­ti­on er­wei­tert – ein pol­ni­scher Im­biss.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS - VON ELI­SA­BETH KELDENICH

NORDSTADT War­um in die Fer­ne schwei­fen, wenn das Gu­te, in die­sem Fal­le das Essen, so nah liegt? Die Nordstadt bie­tet ei­ne Fül­le von Re­stau­rants mit lan­des­ty­pi­schen Ge­rich­ten. Wer wie in Po­len spei­sen will, braucht nur das „Fol­kor“an der Geu­len­stra­ße zu be­su­chen. Dort bie­tet Mag­da­le­na Ada­mo­wicz seit Ju­li ver­gan­ge­nen Jah­res ori­gi­nal pol­ni­sche Kü­che an.

„Mei­ne Mut­ter hat­te ei­nen Ca­te­ring­ser­vice in Po­len. Dort ha­be ich seit mei­nem 16. Le­bens­jahr mit­ge­ar­bei­tet und mir so sehr viel ab­ge­guckt“, er­zählt sie. In ih­rem Re­stau­rant kocht sie al­lein – und sie lässt kei­ne Wün­sche of­fen: Teig­ta­schen mit di­ver­sen sal­zi­gen Fül­lun­gen wie Fleisch, Sau­er­kraut und Pil­zen –

„Die Deut­schen essen am liebs­ten Bi­gos und Teig­ta­schen, die Po­len al­les“

Mag­da­le­na Ada­mo­wicz

In­ha­be­rin des „Folk­lor“

letz­te­re ha­ben Tra­di­ti­on im wald­rei­chen Po­len – oder die sü­ße Va­ri­an­te mit Blau­bee­ren. Das klas­si­sche Schmor­ge­richt Bi­gos, be­son­ders be­liebt im Win­ter, fehlt eben­so we­nig wie Ro­te-Be­te-Sup­pe, Rei­be­ku­chen nach un­ga­ri­scher Art und Sau­er­milch­sup­pe mit Ei und pol­ni­scher Wurst. Pfann­ku­chen mit sü­ßem Frisch­kä­se und vie­le Sup­pen­va­ria­tio­nen run­den das An­ge­bot ab.

Das Na­tio­nal­ge­tränk „Kom­pott“, her­ge­stellt aus Früch­ten, Zu­cker und hei­ßem Was­ser und wo­chen­lang in Ein­mach­glä­sern ge­reift, ist bei ihr eben­falls zu be­kom­men. Das Re­stau­rant fin­det bei pol­ni­schen und deut­schen Bür­gern glei­cher­ma­ßen An­klang. „Die Deut­schen es- sen am liebs­ten Bi­gos und Teig­ta­schen, die Po­len al­les“, ver­rät Mag­da­le­na Ada­mo­wicz. Das Re­stau­rant hat sie mit Bil­dern pol­ni­scher Ber­ge pas­send de­ko­riert.

Ein ganz an­de­res Am­bi­en­te er­war­tet die Gäs­te im „Neu-Shan­gai“in der ehe­ma­li­gen Nord­stadt­hal­le: In zwei gro­ßen Sä­len wer­den dort bis zu 100 chi­ne­si­sche Ge­rich­te beim Mit­tag- und Abend­büf­fet an­ge­bo­ten. Zehn in Chi­na aus­ge­bil­de­te Kö­che ga­ren au­ßer­dem vor den Au­gen der Gäs­te de­ren selbst zu­sam­men­ge­stell­te ro­he Spei­sen – von Hai­fisch über Kän­gu­ru- und Strau­ßen­fleisch blei­ben kei­ne Wün­sche of­fen. Zu den Spe­zia­li­tä­ten­me­nüs, die drei Ta­ge vor­her be­stellt wer­den kön­nen, zäh­len Chry­san­the­men­fi­sche oder Glu­ti­nous-Reis­rol­len mit Se­sam. Ei­ne um­fang­rei­che Cock­tail­kar­te sorgt für wei­te­ren Gau­men­kit­zel. Per Ca­te­ring kann man sich das chi­ne­si­sche Flair auch nach Hau­se brin­gen las­sen.

Ein Trip nach Ita­li­en lässt sich auf die Ba­ta­ver­stra­ße un­ter­neh­men: Dort schmeckt der Gast das „dol­ce vi­ta“bei Oc­to­pus-Sa­lat auf Ru­co­la, haus­ge­mach­ten Taglio­li­ni, Risot­to oder der Kalbs­le­ber auf ve­ne­zia­ni­sche Art. Sämt­li­che Diät­vor­ha­ben sind dank Ti­ra­mi­su, Scho­ko­la­denSouf­flé und Zi­tro­nen­sor­bet auf­ge­ho­ben.

Nach Frank­reich ent­führt das „So­le­vi­no“an der Ven­lo­er Stra­ße. Kü­chen­chef Gerd Lang hat es die Pro­vence an­ge­tan – Hum­mer­sup­pe, Trüf­fel­schwein mit Mit­tel­meer­ge­mü­se und Meer­bar­ben­fi­let sind eben­so zu fin­den wie kom­plett zu­sam­men­ge­stell­te Vier-Gang-Me­nüs.

Tür­kisch geht es bei „Ala­dins Wun­der­lam­pe“an der Bock­hol­ter­stra­ße zu. Wäh­rend diens­tags Grill­fisch-, mitt­wochs Piz­za- und don­ners­tags Dö­ner­tag ist, be­steht die Spei­se­kar­te zu­sätz­lich aus tür­ki­schen Ge­rich­ten wie feu­rig-schar­fer Ge­mü­se­sal­sa, Lin­sen­sup­pe, Boh­nen­sa­lat mit Zwie­bel­bei­la­ge und zahl­rei­chen Grill- und Pfan­nen­ge­rich­ten wie dem klas­si­schen Ke­bab, Fisch und Des­serts.

NGZ-FOTO: WOI

Mag­da­le­na Ada­mo­wicz bie­tet an der Geu­len­stra­ße seit Ju­li ver­gan­ge­nen Jah­res ori­gi­nal pol­ni­sche Kü­che an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.