Hoch­haus­brand: Zahl der To­des­op­fer auf 30 ge­stie­gen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA -

LON­DON (dpa) Bei dem ka­ta­stro­pha­len Brand in ei­nem Lon­do­ner Hoch­haus sind min­des­tens 30 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men. Das teil­te die Po­li­zei ges­tern mit. Zu­vor hat­ten die Be­hör­den nicht aus­ge­schlos­sen, dass die Zahl der To­des­op­fer noch in den drei­stel­li­gen Be­reich stei­gen könn­te. Be­rich­ten zu­fol­ge leb­ten zwi­schen 400 und 600 Men­schen in dem 24 Stock­wer­ke ho­hen So­zi­al- bau. In dem Ge­bäu­de war am Mitt­woch ein ge­wal­ti­ges Feu­er aus­ge­bro­chen. Dut­zen­de Men­schen wur­den von der Feu­er­wehr aus den Flam­men ge­ret­tet, an­de­ren ge­lang selbst die Flucht.

Die Brand­ur­sa­che war wei­ter un­klar. Die Po­li­zei geht aber der­zeit nicht von Brand­stif­tung aus. „Es gibt zu die­sem Zeit­punkt kei­ner­lei Hin­wei­se dar­auf, dass das Feu­er mit Ab­sicht ge­legt wur­de“, sag­te Stuart Cun­dy von Scot­land Yard.

Die Ber­gungs­ar­bei­ten könn­ten sich hin­zie­hen. „Das Ge­bäu­de selbst ist in ge­fähr­li­chem Zu­stand“, so Cun­dy. Es wer­de sehr lan­ge dau­ern, bis die Spe­zi­al­kräf­te von Po­li­zei und Feu­er­wehr den So­zi­al­bau voll­stän­dig durch­sucht und al­le Op­fer ge­bor­gen hät­ten. Freun­de und Ver­wand­te su­chen mit Pos­tern und in den so­zia­len Me­di­en zu­neh­mend ver­zwei­felt nach Ver­miss­ten. De­ren ge­naue Zahl konn­ten die Be­hör­den noch nicht genau sa­gen.

24 Men­schen wur­den ges­tern noch in Kran­ken­häu­sern der bri­ti­schen Haupt­stadt be­han­delt. Die La­ge von zwölf Pa­ti­en­ten sei der­zeit kri­tisch, teil­te die Ge­sund­heits­be­hör­de mit. Die Feu­er­wehr blieb auch ges­tern im Ein­satz.

Al­le Be­woh­ner des Hoch­hau­ses sol­len bis zum Wo­che­n­en­de ei­ne Woh­nung er­hal­ten, hieß es von der Be­zirks­ver­wal­tung in Ken­sing­ton. Die Queen und Prinz Wil­li­am be­such­ten der­weil ei­ne Not­un­ter­kunft in ei­nem Fit­ness-Cen­ter. Schon am Don­ners­tag hat­te die Mon­ar­chin den Mut der Feu­er­wehr­leu­te und die „un­glaub­li­che Groß­zü­gig­keit“der Hel­fer ge­wür­digt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.