Leo Dahl­heim ist jetzt Ge­ne­ral der Hois­tener Schüt­zen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

HOIS­TEN (vest) Das gibt es wirk­lich nicht oft: Mit­ten in der Ju­bi­lar­eh­rung er­greift Pe­ter XVII. Ten­ber­ken, Kö­nig der St. Hu­ber­tus Schüt­zen­bru­der­schaft 1653 Hois­ten und laut ei­ge­ner Aus­sa­ge „kein gro­ßer Red­ner“, das Mi­kro­fon und be­för­dert den er­staun­ten Ge­ne­ral­oberst Leo Dahl­heim zum Ge­ne­ral. Un­ter Bei­fall und Ge­joh­le freut der sich sicht­lich über die­se be­son­de­re An­er­ken­nung. Da­mit hät­te er am Sams­tag­mit­tag, als pünkt­lich um 12 Uhr mit lau­ten Böl­ler­schüs­sen das Fest ein­ge­läu­tet wur­de, noch nicht ge­rech­net und er­leb­te das An­tre­ten der Schüt­zen im Fest­zelt, den Ab­marsch zur Ge­fal­le­nen­eh­rung am Denk­mal und das Tanz­ver­gnü­gen mit der Band „The Re­alTo­nes“als Ge­ne­ral­oberst mit.

Die Nacht zu Sonntag war kurz, schon um 5 Uhr er­tön­te der Weck­ruf des Tam­bour­corps. Nach dem Fest­hoch­amt in der Pfarr­kir­che St. Pe­ter, das von Ka­plan Re­no­vat, neu­er Prä­ses der Schüt­zen­bru­der­schaft, ge­hal­ten wur­de, folg­te die Oberst­pa­ra­de auf der Schüt­zen­stra­ße, dann der mu­si­ka­li­sche Früh­schop­pen im Zelt. Dort stan­den – ne­ben dem neu­en Ge­ne­ral – vor al­lem die Ju­bi­la­re im Mit­tel­punkt. 25 wur­den ge­ehrt, dar­un­ter Jo­sef Lück und Ar­nold Hoevels für 65 Jah­re Treue. Da­zu fei­er­te der Jä­ger­zug Al­te Ka­me­ra­den 25-jäh­ri­ges und der Gre­na­dier­zug Nöt­re Hah­ne 60-jäh­ri­ges Be­ste­hen. Gol­de­nes Ju­bi­lä­um fei­ert die Ar­til­le­rie. Ver­dient ge­macht hat­ten sich eben­falls ei­ni­ge Schüt­zen. So wur­de Wolf­gang Haas, Klaus Wel­ter und Hu­bert Baas das Sil­ber­ne Ver­dienst­kreuz ver­lie­hen. Den Ho­hen Bru­der­schafts­or­den be­kam Frank Bo­de­wig. Das Sil­ber­neEh­ren-Kreuz ging an Frank Gu­den­kauf, Dirk Ten­ber­ken und an Bru­der­meis­ter Klaus Reichl. Der Ju­gend­ver­dienst­or­den in Bron­ze wur­de Ni­co Neu­kir­chen ver­lie­hen. Am Nach­mit­tag er­füll­te sich der gro­ße Traum des Kö­nigs und sei­ner Kö­ni­gin Ul­ri­ke: die Kö­nigs­pa­ra­de, der gro­ße Mo­ment. „Wir ha­ben aber vie­le gro­ße Mo­men­te. Ei­ner war, als mein Zug mich mit dem Du­del­sack in die Kir­che ge­spielt hat. Ich mag die Mu­sik sehr, und sie vor mei­ner Krö­nung zu hö­ren, war et­was Be­son­de­res“, so Pe­ter Ten­ber­ken. Ges­tern Abend spiel­ten „The Re­alTo­nes“zum Tanz. Heu­te be­ginnt der Tag mit dem Ge­denk­got­tes­dienst für ge­fal­le­ne und ver­stor­be­ne Mit­glie­der, geht wei­ter mit mu­si­ka­li­schem Früh­schop­pen und en­det mit Fe­st­um­zug, Kö­nigs­vo­gel­schie­ßen, Pa­ra­de und Pro­kla­ma­ti­on der neu­en Ma­jes­tät im Fest­zelt. Mor­gen heißt es dann „Ab­schied fei­ern“mit der Band „Ca­li­for­nia Blue“im Zelt.

NGZ-FO­TO: WOI

Bei der Kö­nigs­pa­ra­de zu Eh­ren von Kö­nig Pe­ter Ten­ber­ken wa­ren auch Jörg Geer­lings, MdL, und Land­rat Hans-Jür­gen Pe­t­rausch­ke auf der Tri­bü­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.