Ka­ba­rett „Rat­haus­kan­ti­ne“geht mit Grill­fest in die Fe­ri­en

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR IN NEUSS -

NEUSS (hbm) Ein Grill­fest zu Be­ginn der Som­mer­fe­ri­en – da­mit da­nach wie­der zur Bun­des­tags­wahl in die Vol­len ge­gan­gen wer­den kann. Da­mit will Si­mo­ne Strack die Lau­ne im Neus­ser Rat­haus he­ben. Al­so grün­det die Con­trol­le­rin ei­ne „Son­der­ein­heit Grill“, holt sich „Fa­ci­li­ty Ma­na­ger“(sprich: Haus­meis­ter) Jupp Schwa­derath da­zu – und rech­net so gar nicht mit dem Pro­test von Stadt­ar­chi­var Al­f­red Sül­heim. Der will näm­lich da, wo Strack gril­len will, ar­chäo­lo­gi­sche Gra­bun­gen an­set­zen ...

Be­vor das Ka­ba­rett­for­mat „Rat­haus­kan­ti­ne“des Thea­ters am Schlacht­hof (TaS) in die Som­mer­pau­se geht, schöpft noch mal aus dem Vol­len der Bun­des- und Kom­mu­nal­po­li­tik. „Grill­fa­ckeln im Sturm“ist die 19. Aus­ga­be be­ti­telt, für die wie­der sechs Vor­stel­lun­gen an­ge­setzt sind – vier sind schon aus­ver­kauft.

„Wie im­mer die am Wo­che­n­en­de“, sagt Den­nis Prang, der den Schwa­derath spielt und mit Jens Spörck­mann (Sül­heim) und Ste­fa­nie Ot­ten (Strack) auch die Tex­te schreibt. De­ren Qua­li­tät hat dem Trio ge­ra­de den Re­ke­li­ser-Or­den ein­ge­bracht, was „wir als An­er­ken­nung für un­se­re Ar­beit se­hen“, sagt Spörck­mann und er­gänzt schmun­zelnd: „Und als Zei­chen für den Ab­bau der Be­rüh­rungs­ängs­te – auf der an­de­ren Sei­te.“Es freut die drei, dass an­de­re se­hen, „dass wir auch Neus­ser sind“.

Und die ha­ben die Li­zenz zum Bloß­stel­len. Das wol­len Spörck­mann, Prang und Ot­ten auch ab mor­gen wie­der zei­gen, al­ler­dings be­zie­hen sie vie­le The­men nicht al­lein auf Neuss, son­dern über­haupt auf die Po­li­tik. Un­ter den Impf­geg­nern wird et­wa Do­nald Trump aus­ge­macht, das Wahl­kampf be­herr­schen­de The­ma In­ne­re Si­cher­heit mit ei­ner Sta­tis­tik über die an­geb- lich ge­fähr­lichs­ten Kom­mu­nen ver­gli­chen. Und na­tür­lich darf auch die Neu­ori­en­tie­rung der NRW-SPD nicht feh­len – mit dem „fri­sches­ten New­co­mer, den man fin­den konn­te“, sagt Prang. Die Re­gie führt wie im­mer Mar­kus An­drae, künst­le­ri­scher Lei­ter des TaS, und Gast ist die­ses Mal Mu­sik­ka­ba­ret­tist Mat­thi­as Reu­ter. Als „Ex­per­te für Pütt und Pia­no“(Prang) soll er Si­mo­ne Strack in ih­rem Kampf ge­gen Sül­heims Gra­bungs­plä­ne un­ter­stüt­zen. Ob’s klappt? Mal se­hen. In­fo Kar­ten gibt es noch für 28. und 29. Ju­ni, 20 Uhr, 02131 277499

FO­TO: TAS

Mat­thi­as Reu­ter (l.) ist Gast der „Rat­haus­kan­ti­ne“mit (v.l.) Den­nis Prang, Jens Spörck­mann und Ste­fa­nie Ot­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.