Tau­sen­de Rei­sen­de stran­den nach schwe­ren Un­wet­tern

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - VORDERSEITE -

HAM­BURG (RP) Das Sturm­tief „Paul“, das bis in die Nacht zu ges­tern mit Ge­wit­tern, Stark­re­gen, Ha­gel und ei­nem Tor­na­do über die Nord­hälf­te Deutsch­lands ge­zo­gen war, hat min­des­tens zwei To­des­op­fer ge­for­dert und mas­si­ve Be­ein­träch­ti­gun­gen im Bahn- und Flug­ver­kehr ver­ur­sacht. Et­wa 2400 Men­schen muss­ten auf den Ber­li­ner Flug­hä­fen Te­gel und Schö­ne­feld über­nach­ten. Es kam zu chao­ti­schen Zu­stän­den.

Die Bo­den­ab­fer­ti­gung muss­te seit Don­ners­tag­nach­mit­tag bis ges­tern Vor­mit­tag mehr­mals un­ter­bro­chen wer­den. Blitz­schlä­ge hät­ten sonst Mit­ar­bei­ter und Pas­sa­gie­re ge­fähr­den kön­nen. Air Ber­lin und Luft­han­sa for­der­ten im Fall von Un­wet­tern Er­leich­te­run­gen bei Aus­nah­men vom Nacht­flug­ver­bot.

Die ICE-Stre­cke Ber­lin-Düs­sel­dorf war we­gen ei­nes Ober­lei­tungs­scha­dens zwi­schen Bie­le­feld und Gü­ters­loh un­ter­bro­chen. Auch zwi­schen Ham­burg und Han­no­ver fuhr zu­nächst wei­ter kein Zug. Am Bahn­hof Al­to­na rich­te­ten Ham­bur­ger Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen ei­ne Not­un­ter­kunft für ge­stran­de­te Bahn­rei­sen­de ein. Wei­te­re 300 Schlaf­plät­ze stan­den den Fest­sit­zen­den in ei­ner Schu­le zur Ver­fü­gung. Die Bahn stell­te zu­dem vier Schlaf­wa­gen­zü­ge be­reit. Ein 50-Jäh­ri­ger wur­de na­he Uel­zen in ei­nem Au­to von ei­nem um­stür­zen­den Baum er­schla­gen. Bei Gif­horn starb ei­ne 83 Jah­re al­te Frau, nach­dem sie mit ih­rem Au­to durchs Ge­äst ei­nes um­ge­stürz­ten Bau­mes ge­fah­ren war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.