Kon­ver­ter-Geg­ner schrei­ben an den Re­gio­nal­rat

Goh­rer und Rom­mers­kir­che­ner um Bür­ger­meis­ter Mer­tens for­dern: Bodenschätze-Flä­chen noch mal an­pa­cken.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN - VON CA­RI­NA WERNIG

GOHR/ROM­MERS­KIR­CHEN Die Mit­glie­der des Re­gio­nal­ra­tes sol­len sich noch ein­mal da­mit be­schäf­ti­gen, die Kies­bin­dung der Kaars­ter „Drei­ecks­flä­che“zu über­prü­fen, so for­dern jetzt Kon­ver­ter-Geg­ner aus Gohr und Rom­mers­kir­chen. Denn durch die­se fest­ge­schrie­be­ne Aus­wei­sung als Ab­bau­be­reich von Bo­den­schät­zen könn­te es schei­tern, dass auf die­ser Flä­che der Strom­kon­ver­ter ge­baut wird. Der Netz­be­trei­ber Am­pri­on hat die Drei­ecks­flä­che als fa­vo­ri­sier­ten Stand­ort be- nannt, Gohr ist als Al­ter­na­ti­ve wei­ter im Gespräch.

Mit ei­nem Brief an Land­rat Hans­Jür­gen Pe­t­rausch­ke ha­ben sich der Rom­mers­kir­che­ner Bür­ger­meis­ter Mar­tin Mer­tens und die bei­den Bür­ger­initia­ti­ven „Con­tra Kon­ver­ter“aus Gohr und Rom­mers­kir­chen nach ei­nem Gespräch nun an den Vor­sit­zen­den des Re­gio­nal­rats ge­wandt, des­sen Mit­glie­der sich nächs­te Wo­che zu ei­ner Klau­sur­ta­gung tref­fen. „Es darf nicht sein, dass ei­ne Fest­le­gung von vor 20 Jah­ren nicht auf neue Nut­zungs­kon­flik­te, die es nun durch die Ener­gie- wen­de de­fi­ni­tiv gibt, vor al­lem, wo der Be­sit­zer Am­pri­on dort kei­nen Kies ab­bau­en will, un­ter­sucht wird“, er­läu­ter­te Mer­tens im Gespräch mit un­se­rer Re­dak­ti­on.

Nach ei­ner Stand­ort­be­reichs­be­wer­tung im Auf­trag von Am­pri­on ha­be sich als am bes­ten ge­eig­ne­ter Stand­ort die Drei­ecks­flä­che Kaarst her­aus­ge­stellt, da der Stand­ort­be­reich mit Ab­stand die größ­te Ent­fer­nung zur ge­schlos­se­nen Wohn­be­bau­ung auf­weist. „Da­mit folg­te Am­pri­on der be­reits zu Be­ginn des Such­pro­zes­ses for­mu­lier­ten po­li­ti­schen Prä­mis­se der Bür­ger­meis­ter- kon­fe­renz, des Kreis­ta­ges und Kreisum­welt­aus­schus­ses, den größt­mög­li­chen Ab­stand zur ge­schlos­se­nen Wohn­be­bau­ung zu ge­währ­leis­ten“, heißt es im Schrei­ben.

„Wir wol­len ein trans­pa­ren­tes Ver­fah­ren oh­ne Ab­wä­gungs­feh­ler“, sagt Mer­tens, der Hand­lungs­be­darf sieht, den ak­tu­el­len Ent­wurf des Re­gio­nal­plans in die­sem Punkt zu über­ar­bei­ten. Das se­he auch das Gut­ach­ten „Fort­schrei­bung des Re­gio­nal­plans Düs­sel­dorf un­ter Bei­be­hal­tung von BSAB-Fest­le­gun­gen“des Zen­tral­in­sti­tuts für Raum­pla­nung an der Uni­ver­si­tät Müns­ter so.

GRA­FIK: AM­PRI­ON

So könn­te der Kon­ver­ter auf der Drei­ecks­flä­che aus­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.