Klei­ne Zei­t­rei­sen in der In­nen­stadt

Das Stadt­fest „Zeit­sprün­ge“er­lebt am Sams­tag sei­ne neun­te Auf­la­ge.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - MEDIEN -

NEUSS (-nau) Neuss Mar­ke­ting er­mög­licht am kom­men­den Sams­tag, 1. Ju­li, wie­der klei­ne Zei­t­rei­sen. Denn zum be­reits ne­un­ten Mal wird in der Neus­ser In­nen­stadt das Stadt­fest „Zeit­sprün­ge“ge­fei­ert. Von 10 bis 18 Uhr wird die Ci­ty Teil ei­nes be­son­de­ren Spek­ta­kels mit Mu­sik, Aus­stel­lun­gen, Spiel und Spaß an drei Spiel­or­ten, mit 20 Acts, 35 Pro­gramm­punk­ten und 90 Ak­ti­ven. Ein­zel­ne An­ge­bo­te wie der fran­zö­si­sche Markt auf dem Freit­hof blei­ben nicht auf die­sen ei­nen Tag be­schränkt, son­dern er­freu­en die Neuss-Gäs­te auch am Sonn­tag, wenn die „Tour de Fran­ce“durch Neuss rollt.

Im ver­gan­ge­nen Jahr wur­de das Kon­zept für das Zeit­sprün­ge-Fest über­ar­bei­tet. Da­bei wur­de auch die bis­he­ri­ge Haupt­at­trak­ti­on aus dem Ver­an­stal­tungs­plan ge­nom­men: der Raub­zug des Räu­ber­haupt­manns „Der Fet­zer“. Der hat­te im Jahr 1796 die Stadt­kas­se aus dem Rat­haus ge­stoh­len – was Klet­te­rer der Ski­hal­le an der Fas­sa­de des Rat­hau­ses sze­nisch nach­ahm­ten. Nun wird die Markt­sei­te vom Sitz der Stadt­ver­wal­tung his­to­risch ver­hüllt, kün­digt Ci­ty-Ma­na­ger Tho­mas Werz an. Sie ver­schwin­det zum Teil hin­ter ei­ner Fo­to­pla­ne, auf der die Fas­sa­de des im Welt­krieg zer­stör­ten Vor­gän­ger­ge­bäu­des von 1920 zu se­hen ist.

Auf der Büh­ne am Markt wird ne­ben ei­ner ex­klu­si­ven Rock‘n-Rol­lShow ein ab­wechs­lungs­rei­ches Live-Pro­gramm aus Klas­sik, Swing, Jazz, Sa­lon­mu­sik und Gas­sen­hau­ern ge­bo­ten. Die gro­ße Aus­stel­lung his­to­ri­scher Fo­to­gra­fi­en vor der Freit­hof­trep­pe zeigt bis­lang un­ver­öf­fent­lich­tes Ma­te­ri­al aus 100 Jah­ren Stadt­ge­schich­te. Das viel­köp­fi­ge Zei­t­rei­se­team prä­sen­tiert der­weil in den Rat­haus­ar­ka­den ver­schie­de­ne Epo­chen der Welt­ge­schich­te. Dies- mal mit da­bei: der St­ein­zeit-Neus­ser, das Lüt­zow’sche Frei­korps aus der Zeit der na­po­leo­ni­schen Krie­ge oder aber ame­ri­ka­ni­sche GIs mit ih­ren Jeeps aus dem Zwei­ten Welt­krieg. Am Kon­vent war­tet ein bun­ter Mix aus Jahr­markt-At­trak­tio­nen auf die ge­sam­te Fa­mi­lie – in­klu­si­ve Hoch­rad­fahr­schu­le, Kin­der­ket­ten­ka­rus­sell und elek­tri­schen Bob­by­cars. Dort steht auch die al­te Stra­ßen­bahn von 1926, in der es auf den ori­gi­na­len Holz­bän­ken Neus­ser Ein­zel­han­dels­wer­bung aus 100 Jah­ren zu le­sen gibt.

FO­TO: TH. WERZ/NEUSS MAR­KE­TING

Auch um Mode ver­gan­ge­ner Epo­chen geht es, wenn beim Fest „Zeit­sprün­ge“Mo­men­te der Stadt­ge­schich­te dar­ge­stellt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.