Sie­ben Ärz­te aus Neuss un­ter Deutsch­lands Bes­ten

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS -

Wer in Zei­ten der Wahl­frei­heit Pa­ti­en­ten für das ei­ge­ne Kran­ken­haus in­ter­es­sie­ren will, der hat als Trä­ger zwei Mög­lich­kei­ten. Er kann in die Aus­stat­tung in­ves­tie­ren – oder in Köp­fe. Ein Grad­mes­ser für gu­te Per­so­nal­aus­wahl ist da­bei seit Jah­ren die Lis­te der Top-Ärz­te in Deutsch­land, die das Nach­rich­ten­ma­ga­zin „Focus“er­stellt. Das städ­ti­sche Lu­kas­kran­ken­haus und die Kran­ken­häu­ser der St. Au­gus­ti­nus-Kli­ni­ken gGm­bH, die be­reits im Kran­ken­haus-Ran­king des „Focus“ge­lis­tet wur­den, sind da­bei gleich mit sie­ben Me­di­zi­nern ver­tre­ten. Ein Top-Wert selbst für das Lu­kas­kran­ken­haus, das ein Lehr­kran­ken­haus der Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf ist und auch wis­sen­schaft­li­che Re­pu­ta­ti­on ge­nießt.

Grund­la­ge für das Ärz­ter­an­king sind Emp­feh­lun­gen von nie­der­ge­las­se­nen Ärz­ten, aber auch von Pa­ti­en­ten, die sich über Selbst­hil­fe­grup­pen oder in Pa­ti­en­ten­fo­ren äu­ßern. Zur Ein­schät­zung der Kli­nik­ärz­te wird aber auch her­an­ge­zo­gen, ob sich der Arzt an Stu­di­en be­tei­ligt und da­zu ver­öf­fent­licht.

In der auch un­ter Ärz­ten und Kran­ken­häu­sern viel be­ach­te­ten Auf­lis­tung fin­det sich in dem Be­reich Kar­dio­lo­gie wie­der der auch in­ter­na­tio­nal re­nom­mier­te Pro­fes­sor Micha­el Hau­de, Chef­arzt der Me­di­zi­ni­schen Kli­nik I am Lu­kas­kran­ken­haus. Der­zeit ist Hau­de Prä­si­dent der Ver­ei­ni­gung der eu­ro­päi­schen in­ter­ven­tio­nel­len Kar­dio­lo­gen. Weit­hin be­kannt ist die Chir­ur­gi­sche Kli­nik I des „Lu­kas“. De­ren Chef­arzt ist seit 2002 Pro­fes­sor Pe­ter Go­retz­ki, der nun ein­mal mehr in der Ka­te­go­rie Schild­drü­sen­ope­ra­tio­nen in die Lis­te der Top-Ärz­te auf­ge­nom­men wur­de. Gleich mit zwei Fach­ge­bie­ten ist Pro­fes­sor Tho­mas Ot­to, Chef­arzt der Uro­lo­gi­schen Kli­nik am „Lu­kas“, ver­tre­ten: Bei den Uro­lo­gi­schen Tu­mo­ren und Pro­sta­ta-Er­kran­kun­gen zählt er zu den Top-Ärz­ten. Pro­fes­sor Micha­el Schä­del-Höpf­ner ist Chef­arzt der Kli­nik für Un­fall­chir­ur­gie, Or­tho­pä­die und Hand­chir­ur­gie. Er wird für den Be­reich der Hand­chir­ur­gie be­son­ders her­vor­ge­ho­ben. Gro­ße Be­kannt­heit ge­nießt das Lu­kas­kran­ken­haus auch we­gen sei­nes Re­nom­mees auf dem Ge­biet der Her­ni­en­chir­ur­gie. In die­ser Ka­te­go­rie wur­de der Lei­ten­de Arzt der Chir­ur­gi­schen Kli­nik I, Dr. Bern­hard Lam­mers, in die Rei­he der deut­schen Top-Ärz­te auf­ge­nom­men.

Die Pa­ti­en­ten in­di­vi­du­ell zu se­hen und zu be­han­deln – das ist ei­ne der Stär­ken der Me­di­zi­ner in den Ein­rich­tun­gen der St. Au­gus­ti­nusK­li­ni­ken. Pro­fes­sor Jörg Je­rosch, Chef­arzt für Or­tho­pä­die, Un­fall­chir­ur­gie und Sport­me­di­zin am Jo­han­na-Eti­en­ne-Kran­ken­haus, gilt als Ex­per­te im Be­reich der Knie- und Schul­ter­chir­ur­gie und führ­te das Ra­pid-Re­co­very-Pro­gramm für Pa­ti­en­ten mit ei­nem künst­li­chen Schul­ter­ge­lenk ein. Dr. Mar­tin Köh­ne, Ärzt­li­cher Di­rek­tor und Ge­schäfts­füh­rer des St. Ale­xi­us-/St. Jo­sef-Kran­ken­hau­ses, wie­der­um fiel dem Focus-Team nicht zu­letzt durch sei­ne The­ra­pie­an­ge­bo­te bei De­pres­sio­nen und bi­po­la­ren Stö­run­gen auf. Chris­toph Kleinau

FO­TO: JEK

Pro­fes­sor Jörg Je­rosch, Chef­arzt der Or­tho­pä­die, wird als ein­zi­ger Arzt des Jo­han­na-Eti­en­neKran­ken­hau­ses in der Focus-Bes­ten­lis­te er­wähnt.

Pro­fes­sor Micha­el Hau­de ist Herz­spe­zia­list am Lu­kas­kran­ken­haus.

FO­TOS (5): B. MOLL

Fach­mann für uro­lo­gi­sche Pro­ble­me: Pro­fes­sor Tho­mas Ot­to.

Pro­fes­sor Pe­ter Go­retz­ki vom „Lu­kas“ist Ex­per­te für Schild­drü­sen.

Pro­fes­sor Micha­el Schä­del-Höpf­ner ist Un­fall­chir­urg am Lu­kas­kran­ken­haus.

Dr. Bern­hard Lam­mers, Lei­ten­der Arzt der Her­ni­en­chir­ur­gie am „Lu­kas“.

FO­TO: M. TREBIN

Dr. Mar­tin Köh­ne, Lei­ter des Zen­trums für see­li­sche Ge­sund­heit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.