Neue Ma­na­ge­rin für 40 Ga­le­rie-Ge­schäf­te

Die bis­he­ri­ge As­sis­ten­tin der Cen­ter-Ma­na­gers wur­de vom neu­en Be­sit­zer der Ga­le­rie, der Mün­che­ner ILG Grup­pe, in den Chef­ses­sel be­för­dert. Die ILG hat Mie­ter und Kun­den nach ih­ren Wün­schen ge­fragt, wel­che Bran­chen dort feh­len.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - DORMAGEN - VON KLAUS D. SCHUMILAS

DOR­MA­GEN Es war nach ih­ren Wor­ten ein rei­bungs­lo­ser Über­gang, „weil mich die Mie­ter seit vie­len Jah­ren ken­nen“, sagt Me­la­ni Stum. Die 48-Jäh­ri­ge ist die neue Cen­ter­ma­na­ge­rin der Rat­haus-Ga­le­rie, die bis­he­ri­ge As­sis­ten­tin löst Jörg Mei­ners ab. Die­ser Füh­rungs­wech­sel ist ein Er­geb­nis des Ver­kau­fes der Ga­le­rie an den of­fe­nen Spe­zi­al­fond AIF „ILG Ein­kau­fen Deutsch­land I“, der der ILG Grup­pe in Mün­chen ge­hört. Der neue Be­sit­zer gibt gleich Gas: In der ver­gan­ge­nen Wo­che gab es ei­ne Um­fra­ge un­ter Mie­tern und Kun­den. „Wir wol­len bei­de Grup­pen ein­bin­den, wenn es um die Ent­wick­lung des Ge­schäfts­be­sat­zes geht“, sagt Ju­lia St­ein­metz. Sie ist als Re­gio­nal­lei­te­rin von ILG für 20 Cen­ter zu­stän­dig.

Ge­nug Ar­beit gibt es in der Rat­haus-Ga­le­rie. 40 Ge­schäf­te wer­den of­fi­zi­ell an­ge­ge­ben, 15 Pro­zent da­von ste­hen leer. Ein La­den im ers­ten Drit­tel der Ga­le­rie, die dem Dor­ma­ge­ner Jür­gen Al­lard ge­hört, fünf im Be­reich bis zur Rö­mer­stra­ße, wo für fünf Lä­den ein neu­er Mie­ter ge­sucht wird. „Ge­sprä­che von Mie­t­in­ter­es­sen­ten mit un­se­rem Ver­mie­tungs­team der ILG Grup­pe in Mün­chen wer­den ak­tu­ell be­reits ge­führt“, sagt Stum. die in Dor­ma­gen auf­ge­wach­sen ist und seit 2009 in de Rat­hausGa­le­rie im Cen­ter-Ma­nage­ment tä­tig ist. In der Aus­wer­tung ih­rer Um­fra­ge wer­den wahr­schein­lich auch die kri­ti­schen Sei­ten her­aus­kom­men: die un­ein­heit­li­chen Öff­nungs­zei­ten der Lä­den; die Park­ge­büh­ren in der Tief­ga­ra­ge, die vie­len Kun­den und Mie­tern ein Dorn im Au­ge sind oder der Zu­stand der Toi­let­ten­an­la­ge. Vie­le ver­mis­sen auch Ver­an­stal­tun­gen, die es frü­her in der Ga­le­rie gab und die un­ter dem Stum-Vor­gän­ger ab­ge­schafft wur­den.

Was fehlt in der Rat­haus-Ga­le­rie? Aki Voul­ga­ris, der das Mo­de­ge­schäft La Mar­ka Men be­treibt, ver­misst bei­spiels­wei­se ei­nen Dro­ge­rie­markt, „der wür­de gut hier­hin pas­sen. Oder ei­nen De­ko-La­den, Fein­kost oder Elek­tro­nik“. As­trid Hö­ger, die die Con­fi­se­rie Leo­ni­das führt, meint: „Ein La­den wie Strauss mit al­ler­lei Ar­ti­keln je nach Jah­res­zeit wä­re ei­ne Be­rei­che­rung. Und Es­sen geht im­mer. Sonst fehlt ei­gent­lich nichts“, sagt sie.

Der An­spruch der neu­en Be­sit­zer ist je­den­falls hoch. Der Ge­schäfts­füh­rer der Ar­ca­dia In­vest­ment Group, die im Auf­trag der EKZ Dor­ma­gen Gm­bH den Ver­kauf der Ga­le­rie ver­mit­telt hat, sagt: „ Es ist nicht über­trie­ben, wenn man die Rat­haus-Ga­le­rie als Dreh- und An­gel­punkt des Ein­zel­han­dels in Dor­ma­gen be­wer­tet“. Sei­ner Aus­sa­ge nach wird es nun „ei­ne An­pas­sung der Mie­ter­struk­tur in wei­te­ren Be­rei- chen der Ga­le­rie“ge­ben kön­nen. Die Re­de ist von „Op­ti­mie­rungs­pro­zes­sen“.

Ob da­zu die Ab­schaf­fung der Park­ge­büh­ren ge­hört? Die Tief­ga­ra­ge mit mehr als 11.000 Qua­drat­me­tern Miet­flä­che und 400 Stell­plät­zen hat die Ar­ca­dia im ver­gan­ge­nen Jahr an die OPG Cen­ter-Par­king Gm­bH aus Os­na­brück als Be­trei­ber ver­mit­teln kön­nen. Wann es die ers­ten Be­sei­ti­gun­gen des Leer­stands ge­ben wird, moch­te Ju­lia St­ein­metz nicht zu sa­gen. „Wir müs­sen erst Da­ten und Fak­ten sam­meln.“

FO­TO: L. BERNS

Seit 2009 in der Rat­haus-Ga­le­rie be­schäf­tigt und nun die neue Cen­ter-Ma­na­ge­rin: Me­la­ni Stum freut sich auf die Wei­ter­ent­wick­lung der Ein­kaufs­mei­le.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.