Vom Ver­kehr zu den Fi­nan­zen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

Lutz Lie­nen­käm­per (48), CDU, Fi­nan­zen Der Ju­rist zählt zu den Mi­nis­tern, die in NRW be­reits Re­gie­rungs­er­fah­rung ha­ben, wenn auch nur kur­ze. Von 2009 bis 2010 war er Ver­kehrs­mi­nis­ter im Ka­bi­nett Jür­gen Rütt­gers, nach­dem Vor­gän­ger Oli­ver Witt­ke we­gen zu schnel­len Fah­rens zu­rück­ge­tre­ten war. Zu­letzt or­ga­ni­sier­te der Meer­bu­scher als Par­la­men­ta­ri­scher Ge­schäfts­füh­rer die Ar­beit der CDU im Land­tag. Bei der Land­tags­wahl 2012 hat­te er als ein­zi­ger CDU-Kan­di­dat sei­nen Neus­ser Wahl­kreis di­rekt er­obert. Lie­nen­käm­per ist seit 1988 CDU-Mit­glied und seit 2005 Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter. Im­mer­hin sam­mel­te er als Mit­glied des Haus­halts­aus­schus­ses in die­ser Zeit ein biss­chen Er­fah­rung in Fi­nanz­fra­gen. Dass er ein Mi­nis­ter­amt be­kom­men wür­de, wur­de früh spe­ku­liert. Al­ler­dings nicht zum ers­ten Mal. 2012 hat­te der da­ma­li­ge CDU-Spit­zen­kan­di­dat Nor­bert Rött­gen ihn aus­er­ko­ren: als Um­welt-, Bau- und Ver­kehrs­mi­nis­ter. Doch die Wahl ging ver­lo­ren. kib

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.