Freund

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - STIMME DES WESTENS -

„Es ist groß­ar­tig, mei­nen Freund, den Prä­si­den­ten Me­xi­kos, zu tref­fen“, er­klär­te Do­nald Trump an­läss­lich des G20-Gip­fels. En­ri­que Pe­ña Nieto – ein Freund des USPrä­si­den­ten? Er­staun­lich. Nun kann das Wort „Freund“frei­lich auf ver­schie­de­ne Art und Wei­se in­ter­pre­tiert wer­den. Doch muss man das bei Trump über­haupt tun? Auch Jus­tin Tru­deau und Xi Jin­ping be­zeich­ne­te der 71-Jäh­ri­ge schon als Freun­de, im April er­klär­te er, Lu­cia­no Pa­va­rot­ti zäh­le zu sei­nen Freun­den – ob­wohl der Opern­sän­ger be­reits 2007 ver­starb. Und als Trump im Mai die Ho­lo­caust-Ge­denk­stät­te Yad Vas­hem in Jerusalem be­such­te, ließ er ver­lau­ten, er ha­be „ei­ne tol­le Zeit mit all mei­nen Freun­den hier“ge­habt. Pe­ña Nieto darf sich über die net­ten Wor­te na­tür­lich freu­en – all­zu viel dar­auf ein­bil­den soll­te er sich nicht. jda

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.