Schwar­zer Obe­lisk ver­ziert ab jetzt den Bres­lau­er Platz

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KÖLN KOMPAKT -

KÖLN (step) Schwarz glänzt der neun Me­ter ho­he „Obe­lisk of Tu­tank­ha­mun“am Bres­lau­er Platz in der Son­ne. In der Nacht zu ges­tern wur­de das Werk der US-Künst­le­rin Ri­ta McB­ri­de ge­gen­über des Haupt­bahn­hofs auf­ge­stellt. Es be­steht aus Kar­bon und ruht auf vier Stahl­ku­geln, die auf ei­nem Be­ton­so­ckel be­fes­tigt sind. 1,6 Ton­nen wiegt der Obe­lisk, der von der Stif­tung Kunst, Kul­tur und So­zia­les der Spar­daBank ge­stif­tet wur­de und der nun in den Be­stand des Mu­se­ums Lud­wig über­geht. Die Kos­ten be­tra­gen laut Stif­tung ins­ge­samt 130.000 Eu­ro.

McB­ri­de wur­de in der US-Stadt Des Moines ge­bo­ren und lebt heu­te in Los An­ge­les und Düs­sel­dorf. Dort ist sie seit 2003 Pro­fes­so­rin an der Kunst­aka­de­mie und seit drei Jah­ren an der Hoch­schu­le als Rek­to­rin tä­tig. „Der Kar­bon-Obe­lisk am Bres­lau­er Platz wird die Funk­ti­on ha­ben, ei­ne auf­fäl­li­ge Mar­kie­rung im Raum zu schaf­fen. Er wird in die­ser Rol­le neue Sicht­wei­sen auf die Be­zie­hung zwi­schen Stra­ßen und den Ge­bäu­den der Stadt er­lau­ben“, sagt die Künst­le­rin die ges­tern auch vor Ort war. Sein Platz ge­fun­den hat der Obe­lisk im Kreis­ver­kehr am Bres­lau­er Platz.

FO­TO: EP­PIN­GER

In der Nacht zu ges­tern kam der Obe­lisk an sei­nen Platz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.