Jun­ge Tisch­ler zei­gen ih­re Mö­bel im Kreis­haus

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH -

RHEIN-KREIS (NGZ) Vom Schreib­tisch bis zum Bett, von der Kom­mo­de bis zum Spie­le­tisch reicht die Band­brei­te der Ge­sel­len­stü­cke, die an­ge­hen­de Tisch­ler aus dem RheinK­reis Neuss heu­te zum letz­ten Mal bei der Aus­stel­lung „Die gu­te Form“im Foy­er des Kreis­hau­ses an der Ober­stra­ße 91 in Neuss zei­gen. Zu se­hen sind die 28 Ar­bei­ten des Tisch­ler-Nach­wuch­ses heu­te von 10 bis 14 Uhr. Für sei­nen „Schuh­schrank“hat Ma­ri­us Lö­wen­kamp mas­si­ve Ei­che und grün la­ckier­te MDF-Plat­te (mit­tel­dich­te Holz­fa­ser­plat­te) mit­ein­an­der kom­bi­niert. Das Er­geb­nis sieht aus wie ein gro­ßer Schuh­kar­ton – ein ver­blüf­fen­der Ef­fekt, den der Aus­zu­bil­den­de aus Dor­ma­gen er­zielt. Da­bei han­delt es sich nur um ei­ne von zahl­rei­chen krea­ti­ven Ide­en der bis­he­ri­gen Aus­zu­bil­den­den im Tisch­ler-Hand­werk. Zu se­hen sind zu­dem Schreib­ti­sche, ei­ne Kom­mo­de, ein Bett aus Ei­che, ein Couch­tisch, ei­ne Gar­de­ro­be als Raum­tei­ler so­wie ein Spie­le­tisch mit ei­nem Schach­brett. „Wir be­ob­ach­ten in die­sem Jahr ei­nen Trend zu Mas­siv­holz­ar­bei­ten“, er­klärt Klaus Har­der, Vor­sit­zen­der des Ge­sel­len­prü­fungs­aus­schus­ses. 28 an­ge­hen­de Tisch­ler, dar­un­ter drei Frau­en, schlie­ßen jetzt ih­re Aus­bil­dung ab. „Die 1950er Jah­re ha­ben es ei­ni­gen der jun­gen Leute an­ge­tan“, teilt Har­der mit. Er spielt auf ei­ne An­rich­te im Re­tro-De­sign und ei­nen Näh­tisch aus mas­si­vem Ahorn an, der mit lind­grü­ner Li­n­oleumUm­ran­dung aus der Wirt­schafts­wun­der­zeit zu stam­men scheint.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.