Wo­che­n­en­de!

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF - VON HOL­GER LO­DAHL

Düs­sel­dorf ist auch nach dem Grand Dé­part wei­ter im Frank­reichFie­ber. Noch bis mor­gen lockt das Frank­reich­fest in die Alt­stadt. Aber in der Stadt gibt es wei­te­re Frei­zeit­ak­tio­nen. Hier ei­ni­ge Tipps. Frank­reich­fest Mu­sik, Es­sen, Tanz, gu­ter Wein: Die Düs­sel­dor­fer lie­ben Frank­reich und fei­ern zum 17. Mal das Frank­reich­fest. Heu­te von 13 bis 22 Uhr und mor­gen von 12 bis 18 Uhr ver­wan­deln sich Burg­platz, der Marktplatz vor dem Rat­haus und Tei­le der Rhein­ufer­pro­me­na­de bei frei­em Ein­tritt in „Klein Pa­ris“. Nur der Be­such des In­nen­ho­fes kos­tet – heu­te sie­ben, mor­gen sechs Eu­ro Ein­tritt. Dort steht ei­ne Büh­ne, auf der an al­len drei Ta­gen ein tol­les Un­ter­hal­tungs­pro­gramm ge­bo­ten wird.

Die Rhein­ufer­pro­me­na­de und der Burg­platz wer­den für das Frank­reich­fest zur Schlem­mer­mei­le mit vie­len Spe­zia­li­tä­ten.

Bei der gest­ri­gen Er­öff­nung war der kom­mis­sa­ri­sche Deutsch­lan­dChef von Peu­geot Ci­tro­ën (und viel­leicht bald neu­er Opel-Chef?), Al­bé­ric Cho­pe­lin, der Star­gast. Er lob­te die Tour de Fran­ce in Düs­sel­dorf als bei­spiel­haft für die en­ge deutsch­fran­zö­si­sche Part­ner­schaft. Für OB Tho­mas Gei­sel ist es das gro­ße Jahr der Völ­ker­freund­schaft. Ge­ne­ral­kon­sul Vin­cent Mul­ler lob­te die Tra­di­ti­on des Fes­tes. „Es ist ein Ren­dez­vous ge­wor­den für das gan­ze Rhein­land“, sag­te Mul­ler. Oli­ver Key­mis, Land­tags-Vi­ze­prä­si­dent, er­in­ner­te in sei­nem Gruß­wort an ein be­rühm­tes Zitat von Kon­rad Ade­nau­er. „Die deutsch-fran­zö­si­sche Ver­stän­di­gung ist ei­ne Sa­che des Ver­stan­des und zu­gleich ei­ne Sa­che des Her­zens.“Open-Sour­ce-Festival Das Festival auf der Ga­lopp­renn­bahn ist ei­nes der schöns­ten in der Re­gi­on. Die­ses Mal war­ten die Veranstalter mit ei­nem be­kann­ten Lo­kal­ma­ta­dor auf: Die „An­ti­lo­pen Gang“tritt heu­te auf dem Are­al in Lu­den­berg auf. Eben- falls da­bei sind „The Tem­per Trap“, „Mount Kim­bie“, „Die Ster­ne“und „Tren­te­mol­ler“. Ei­ne der drei Büh­nen ist für lo­ka­le Nach­wuchs­bands re­ser­viert. Rest­kar­ten gibt es ab 12 Uhr für 46 Eu­ro an der Ta­ges­kas­se am Haupt­ein­gang. Kunst­hand­werk auf dem Park­deck Heu­te und mor­gen von 11 bis 18 Uhr prä­sen­tie­ren 80 Aus­stel­ler ih­re Hand­werks­kunst und ihr De­sign auf dem Ge­län­de der Hand­werks­kam­mer in Düs­sel­dorf-Bilk. Zum 15. Mal ver­wan­delt der Düs­sel­dor­fer Markt für zeit­ge­nös­si­sches Kunst­hand­werk das Park­deck der Hand­werks­kam­mer am Ge­or­gSchul­hoff-Platz in ein luf­ti­ges Aus­stel­lungs­ge­län­de für Kunst, Hand- werk und De­sign – da soll­te doch für je­den et­was da­bei sein. Som­mer­fest Thea­ter­mu­se­um Herz­li­chen Glück­wunsch: Das Thea­ter­mu­se­um fei­ert sein 70. Be­ste­hen mit ei­nem Som­mer­fest heu­te ab 15 Uhr. Kin­der und Er­wach­se­ne kön­nen in Thea­ter­kos­tü­me schlüp­fen und sich fo­to­gra­fie­ren las­sen. Bei schö­nem Wet­ter gibt es vor dem Haus im Hof­gar­ten ei­ne klei­ne Werk­statt mit Pa­pier­mas­ken. In ei­nem „Ro­ten So­fa Spe­zi­al“er­zählt Wolf­gang Rein­ba­cher aus sei­nem lan­gen Schau­spie­ler­le­ben. Für das mu­si­ka­li­sche Pro­gramm sorgt das Düs­sel­dor­fer Loo­ters-En­sem­ble. In ei­nem Aus­stel­lungs­raum er­hal­ten Be­su­cher Ein­bli­cke in die um­fang­rei­che Samm­lung des Mu­se­ums. Der Ein­tritt ist an die­sem Tag zu al­len Ver­an­stal­tun­gen und in al­len Be­rei­chen des Hau­ses frei. Nacht­kon­sum Im Boui Boui an der Suit­ber­tus­stra­ße be­ginnt heu­te um 17 Uhr der Nacht­kon­sum Trö­del- markt. In zwei Hal­len bie­ten zahl­rei­che Händ­ler ih­re ge­brauch­ten Wa­ren an. Zum Kra­men und Stö­bern gibt es Klei­dung, Bü­cher, Fil­me, Ge­schirr und al­les, was die An­bie­ter nicht mehr brau­chen, aber mög­li­cher­wei­se bei den Kun­den auf In­ter­es­se stößt. Der Ein­tritt zum Nacht­kon­sum be­trägt drei Eu­ro. Food Festival Heu­te und mor­gen kön­nen Ge­nie­ßer ih­ren Lei­den­schaf­ten beim „Foo­dist Fi­ne Food Mar­ket“nach­ge­hen. Von knusp­ri­gen Süß­kar­tof­fel­pom­mes über Craft Beer bis hin zu den viel­sei­ti­gen Su­per­foods gibt es so ei­ni­ges zu ent­de­cken. Um im Fach­jar­gon zu blei­ben: Zum Pro­bie­ren und Schlau­ber­gern lie­fern ei­ni­ge DJs und Live Acts som­mer­li­che Vi­bes für die Gro­ßen und für die klei­nen Foo­dies gibt es Spiel und Spaß in der Kids-Area. Ge­öff­net ist der Markt auf dem Pos­tPost-Ge­län­de heu­te von 10 bis 20 Uhr und mor­gen von 10 bis 18 Uhr. Zu­gang über die Köl­ner Stra­ße 114 bei ei­nem Ein­tritt von drei Eu­ro.

RP-FO­TO: ANDRE­AS ENDERMANN

Das Frank­reich­fest lockt heu­te und mor­gen ans Rhein­ufer, an den Burg­platz und zum Rat­haus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.