Das har­te Trai­ning zahlt sich aus

Erst seit zwei Jah­ren sitzt die 17 Jah­re al­te Neus­se­rin im Ru­der­boot und be­lohn­te sich jetzt mit dem Deut­schen Meis­ter­ti­tel.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS - VON HAN­NAH NEH­RIG

NEUSS Für den Neus­ser Ru­der­ver­ein ist es nicht das ers­te Mal, dass der Ti­tel „Sport­ler des Mo­nats“an ei­nen sei­ner Ath­le­ten geht. Für Co­si­ma Clot­ten al­ler­dings ist es die ers­te Aus­zeich­nung die­ser Art. „Ich freue mich sehr, dass mei­ne Leis­tung nun auch noch da­durch be­lohnt wird,“sagt die Ru­de­rin.

Da­bei ist sie noch gar nicht so lan­ge auf dem Was­ser un­ter­wegs. Erst vor zwei Jah­ren kam sie durch ih­re jün­ge­re Schwes­ter zum Ru­der­sport. „Ich dach­te ei­gent­lich, das ist nichts für mich, aber dann ha­be ich mich in ein Boot ge­setzt und es hat to­tal viel Spaß ge­macht,“sagt die 17-jäh­ri­ge. Als dann auch der Test auf dem Er­go­me­ter ziem­lich gut aus­fiel, gab es für sie kein Hal­ten mehr. „Zu­nächst ha­be ich Ho­ckey und Ten­nis par­al­lel zum Ru­dern ge­macht, aber dann war klar, wenn ich im Ru­dern et­was er­rei­chen möch­te, muss ich mich voll dar­auf kon­zen­trie­ren, da Ru­dern sehr zeit­in­ten­siv ist.“

Je­den Tag wird trai­niert, sams­tags so­gar zwei­mal. „Co­si­ma ist sehr trai­nings­flei­ßig und kon­se­quent in dem, was sie tut,“sagt auch Trai­ner Chris­ti­an Stoffels. Da sie nach zwei Krank­hei­ten deut­lich an Ge­wicht ver­lo­ren hat­te und das Leicht­ge­wicht in greif­ba­rer Nä­he war, kam ihr der Ge­dan­ke, im Leicht­ge­wicht zu star­ten: „Ich hab’ mit mei­nem Trai­ner ge­spro­chen und wir woll­ten es ver­su­chen. Mit ge­nau­en Trai­nings- und Er­näh­rungs­plä­nen ha­be ich es dann ge­schafft.“Die Dis­zi­plin zahl­te sich aus. Bei den Deut­schen Jahr­gangs­meis­ter­schaf­ten in Ham­burg lan­de­te sie im Dop­pel­vie­rer mit Steu­er­frau be­reits ganz oben auf dem Trepp­chen. So­mit ging sie als Fa­vo­ri­tin in das Ren­nen der U19 bei den Deut­schen Meis­ter­schaf­ten in München. In al­len Läu­fen sieg­te sie sou­ve­rän und hol­te am En­de ver­dient die Gold­me­dail­le im Leicht­ge­wichts-Ei­ner der A-Ju­nio­rin­nen. „Ich ha­be mich un­glaub­lich auf das Ren­nen ge­freut, da es die Be­loh­nung war für das Durch­quä­len das gan­ze Jahr über. Na­tür­lich ha­be ich mich selbst ein we­nig un­ter Druck ge­setzt, aber mein Trai­ner hat mir vor dem Ren­nen den Druck ge­nom­men,“sagt Clot­ten. Sie sol­le ihr ei­ge­nes Ren­nen fah­ren, hat­te Stoffels zu ihr ge­sagt, wo­durch ih­re Ner­vo­si­tät weg war. „Auf den letz­ten Me­tern, als ich un­ge­fähr zwei Län­gen Vor­sprung hat­te und mir klar wur­de, dass Gold drin ist, ha­be ich mein gan­zen Ad­re­na­lin noch mal in Kraft und Ener­gie um­ge­setzt.“

Ihr täg­li­cher Ablauf ord­net sich dem Ru­dern un­ter. Vor der Schu­le geht sie jog­gen und Haus­auf­ga­ben wer­den im Zug, auf dem Weg zum Trai­ning in an­de­ren Städ­ten oder abends ge­macht. „Man muss sich gut or­ga­ni­sie­ren kön­nen,“sagt die Ma­ri­en­berg-Schü­le­rin, „aber mei­ne gan­ze Fa­mi­lie und Freun­de ste­hen hin­ter mir und un­ter­stüt­zen mich, wo sie kön­nen.“Auch am Rand der Renn­stre­cke, da fie­bern ih­re El­tern im­mer be­son­ders mit, die bei­de auch aus dem Ru­der­sport kom­men. „Jetzt in den Som­mer­fe­ri­en ha­be ich dann auch mal wie­der et­was mehr Zeit, was mit mei­nen Freun­den aus der Schu­le zu ma­chen, das kommt wäh­rend der Schul­zeit manch­mal zu kurz, da ich oft un­ter­wegs bin und viel zu tun ha­be.“

Al­ler­dings hat sie auch jetzt schon den Blick in die Zu­kunft ge­rich­tet. „Ich will mich wei­ter ver­bes­sern und auch in­ter­na­tio­na­le Wett­kämp­fe fah­ren,“sagt Clot­ten. Da­bei lieb­äu­gelt sie mit der Eu­ro­pa­meis­ter­schaft und Welt­meis­ter­schaft im Som­mer nächs­ten Jah­res. Da­für müss­te sie al­ler­dings wie­der et­was Ge­wicht durch Mus­kel­mas­se zu­le­gen, um im Schwer­ge­wicht mit­fah­ren zu kön­nen.

FO­TO: NEUS­SER RU­DER­VER­EIN

Nach zwei Jah­ren voll har­tem und kon­se­quen­tem Trai­ning auf dem Weg zur Spit­ze: Co­si­ma Clot­ten wur­de in München Deut­sche Ju­nio­ren­meis­te­rin im Leicht­ge­wichts-Ei­ner und da­durch „NGZ-Sport­le­rin des Mo­nats Ju­ni“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.