Frau­en­för­de­rung ver­tagt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

Em­ma­nu­el Ma­cron fin­det in Frau­en­fra­gen kla­re Wor­te. Der wirt­schafts­li­be­ra­le fran­zö­si­sche Prä­si­dent braucht nur ei­ne Zahl, um die La­ge zu be­schrei­ben: 20. In west­li­chen Län­dern gel­te die 20-Pro­zent-Re­gel, heißt es im Pro­gramm sei­ner Par­tei En Mar­che: 20 Pro­zent der Par­la­ments­pos­ten sind für Frau­en, 20 Pro­zent we­ni­ger Ge­halt be­kä­men sie, 20 Pro­zent der Frau­en wür­den im Lauf ih­res Le­bens ver­ge­wal­tigt – und nur 20 Pro­zent der un­be­zahl­ten Haus­ar­beit über­näh­men Män­ner. Als Kon­se­quenz for­dert Ma­cron für die Hälf­te der Mensch­heit 50 Pro­zent der Pos­ten.

Für Frau­en in Deutsch­land klin­gen sol­che Zie­le wie aus ei­ner an­de­ren Welt. Wenn es über­haupt Quo­ten oder Ziel­grö­ßen gibt, dann lie­gen sie al­ler­höchs­tens bei 40 Pro­zent, meist aber weit dar­un­ter. Der Frau­en­an­teil in Kon­zern­vor­stän­den deut­scher Un­ter­neh­men liegt im Schnitt ge­ra­de mal bei knapp sie­ben Pro­zent, ei­ne Quo­te gibt es nicht.

Deutsch­land zählt in Sa­chen Gleich­stel­lung im eu­ro­päi­schen Ver­gleich zu den Schluss­lich­tern. Die neue schwarz-gel­be Lan­des­re­gie­rung räumt dem The­ma auch nicht ge­ra­de ho­he Prio­ri­tät ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.