Ma­lu Drey­er: Ein­ge­kauf­te Fil­me auch auf Ab­ruf

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - MEDIEN -

MAINZ (dpa) Die neue Vor­sit­zen­de des ZDF-Ver­wal­tungs­ra­tes, Ma­lu Drey­er (SPD), wünscht sich ein um­fas­sen­de­res An­ge­bot in den Me­dia­the­ken der öf­fent­lich-recht­li­chen Sen­der. „Wir brau­chen ei­ne Lo­cke­rung bei dem Ver­bot, ein­ge­kauf­te Spiel­fil­me und Se­ri­en auf Ab­ruf an­zu­bie­ten. Denn den An­stal­ten lie­gen in ei­ni­gen Fäl­len be­reits Rech­te zur On­li­ne-Nut­zung vor, die bis­lang nicht ge­nutzt wer­den kön­nen“, sag­te die rhein­land-pfäl­zi­sche Mi­nis­ter­prä­si­den­tin der „All­ge­mei­nen Zei­tung“aus Mainz. Das sto­ße bei vie­len Bei­trags­zah­lern „zu Recht“auf Un­ver­ständ­nis. Auch müs­se die Re­ge­lung über­dacht wer­den, dass Bei­trä­ge nach sie­ben Ta­gen aus der Me­dia­thek ent­nom­men wer­den müs­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.