Aus­schluss von Jour­na­lis­ten vom G20-Gip­fel hat Nach­spiel

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - POLITIK -

BERLIN (her/mar) Der Aus­schluss von Jour­na­lis­ten vom G20-Gip­fel und die gra­vie­ren­den Si­cher­heits­lü­cken in Hamburg ha­ben ein par­la­men­ta­ri­sches Nach­spiel in Berlin. Die SPD wer­de die of­fe­nen Fra­gen in den zu­stän­di­gen Bun­des­tags­gre­mi­en zur Spra­che brin­gen, kün­dig­te der in­nen­po­li­ti­sche SPD-Spre­cher Burk­hard Lisch­ka an. Die Grü­nen wol­len noch die­se Wo­che ei­ne um­fang­rei­che par­la­men­ta­ri­sche An­fra­ge ein­rei­chen. Der Lin­ken-Po­li­ti­ker An­dré Hahn er­klär­te, er wer­de in der Sit­zung des Par­la­men­ta­ri­schen Kon­troll­gre­mi­ums am 4. Sep­tem­ber „ei­nen Be­richt der Bun­des­re­gie­rung ver­lan­gen, ob und in wel­cher Wei­se deut­sche Nach­rich­ten­diens­te an die­sem Vor­gang be­tei­ligt wa­ren.“

In Hamburg konn­ten Au­to­no­me Frei­tag­nacht über St­un­den Brän­de set­zen und Ge­schäf­te plün­dern, oh­ne dass die Po­li­zei ein­schritt. Spä­ter ka­men Spe­zi­al­ein­satz­kom­man­dos zum Ein­satz. „Der Schuss- waf­fen­ge­brauch war für uns frei­ge­ge­ben“, be­rich­te­te der Kom­man­dofüh­rer des säch­si­schen SEK, Sven Me­wes. „Sol­che Ge­walt ha­be ich als Po­li­zist, und ich bin schon über 30 Jah­re Po­li­zist, noch nie er­lebt.“

Un­ter­des­sen ist Re­gie­rungs­spre­cher Stef­fen Seibert un­ter Druck ge­ra­ten, weil das Bun­des­pres­se­amt 32 Jour­na­lis­ten die G20-Ak­kre­di­tie­rung ent­zo­gen hat­te. Seibert be­grün­de­te das mit Si­cher­heits­be­den­ken deut­scher Be­hör­den, wur­de aber nicht kon­kre­ter. In ei­ner Re­gie­rungs­an­fra­ge wol­len die Grü­nen „wis­sen, war­um Jour­na­lis­ten vom BKA of­fen­bar seit Jah­ren bei wich­ti­gen Er­eig­nis­sen be­schat­tet wer­den und ob über sie Dos­siers ge­führt wer­den“, sag­te Grü­nen-Frak­ti­ons­vi­ze Kon­stan­tin von Notz. „Wenn ein­zel­ne Jour­na­lis­ten als Si­cher­heits­ri­si­ko ge­se­hen wer­den, kann es le­gi­tim sein, dass das BKA sie be­glei­tet bei dem Er­eig­nis“, er­klär­te da­ge­gen Ans­gar He­ve­ling (CDU).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.