Ge­samt­schu­le mar­schiert in die Zu­kunft

Die Ge­samt­schu­le Nord­stadt hat in die­ser Wo­che ih­ren ers­ten Ab­schluss­jahr­gang ver­ab­schie­det. Nach dem Start vor sechs Jah­ren geht es jetzt in die zwei­te Pha­se der Schul­ge­schich­te. Die Stadt hinkt je­doch beim Ge­bäu­de­bau hin­ter­her.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - NEUSS - VON ANDRE­AS BUCHBAUER

NORD­STADT Der Stolz ist in der letz­ten Wo­che vor den Som­mer­fe­ri­en an der Ge­samt­schu­le Nord­stadt durch­aus zu spü­ren. Fast schon heim­lich, still und lei­se ist die Schu­le, die vor sechs Jah­ren als drit­te Ge­samt­schu­le in Neuss mit dem Un­ter­richt be­gann, er­wach­sen ge­wor­den. Der ers­te Jahr­gang hat jetzt sei­nen Ab­schluss in der Ta­sche. Für 118 Schü­ler be­ginnt die Zu­kunft, 72 von ih­nen er­war­ben die Fach­ober­schul­rei­fe mit Qua­li­fi­zie­rung

Die ers­ten 118 Schü­ler ha­ben ih­ren Ab­schluss nach Klas­se 10 in der Ta­sche – vie­le hal­ten der Ge­samt­schu­le die Treue

zum Be­such der gym­na­sia­len Ober­stu­fe (FOR-Q) und 24 die Fach­ober­schul­rei­fe (FOR).

In der Jahr­gangs­stu­fe 10 herrscht in die­sen Ta­gen ein Schwan­ken zwi­schen Auf­bruch und Ab­schied: 69 Schü­ler hal­ten der Ge­samt­schu­le Nord­stadt die Treue und wer­den dort die Ober­stu­fe mit dem Ziel Abitur be­su­chen. Für an­de­re steht der Sprung ins Be­rufs­le­ben an. „Bei 90 Pro­zent der Schü­ler wis­sen wir schon, was sie nach der Schu­le ma­chen“, sagt Schul­lei­ter Olaf Tem­plin. „Und dass 60 Pro­zent FOR-Q er­wor­ben ha­ben, macht uns durch­aus auch stolz.“

Ei­ne sol­che Quo­te sei beim Start der Ge­samt­schu­le Nord­stadt vor sechs Jah­ren nicht ab­seh­bar ge­we­sen. Mit 108 Schü­lern ging es sei­ner­zeit los, nur sie­ben von ih­nen hat­ten ei­ne Gym­na­sial­emp­feh­lung. „Aus sie­ben mach 72“, be­tont die stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­te­rin Uta De­ckers. Selbst, wenn es per­so­nell mal eng wur­de, ha­be die Schu­le in den Kern­fä­chern und im För­der­be­reich nicht ge­kürzt. „Und un­ser Kol­le­gi­um hat im­mer toll mit­ge­zo­gen. So be­kommt man Kin­der zum Ab­schluss. Es geht schließ­lich dar­um, Po­ten­zia­le zu he­ben“, sagt Tem­plin.

Es sei durch­aus ein selt­sa­mes Ge­fühl, dass jetzt ein Teil je­ner Schü­ler, die seit Be­ginn der Schu­le da­bei wa­ren, nach den Som­mer­fe­ri­en in ei­nen neu­en Le­ben­ab­schnitt auf­bre­chen. Aber zugleich be­ginnt für die Schu­le ein neu­es Ka­pi­tel, und da­mit stel­len sich Her­aus­for­de­run­gen: Die Ge­samt­schu­le Nord­stadt wächst wei­ter. Aus Vier­zü­gig­keit wird mit­tel­fris­tig Sechs­zü­gig­keit, zur­zeit be­su­chen rund 700 Schü­ler die Ein­rich­tung, im kom­men­den Jahr wer­den es schon fast 800 sein. „Auf Sicht wird es si­cher vier­stel­lig“, sagt Tem­plin. Aber das bringt auch zu­sätz­li­chen Be­darf mit sich – gera­de mit Blick auf die Ge­bäu­de und das gro­ße Schul­ge­län­de.

Die wach­sen­den Schü­ler­zah­len sind auch ein Si­gnal an die Stadt. Denn die hinkt mit dem Aus­bau der Ge­bäu­de der Ge­samt­schu­le Nord­stadt noch hin­ter­her. Se­kre­ta­ri­at und Schul­lei­tung sind noch in Con- tai­nern un­ter­ge­bracht – und das im Grun­de seit dem ers­ten Tag. „Zu­nächst hieß es, die­se Be­helfs­lö­sung sei auf drei Jah­re an­ge­legt“, sagt Tem­plin. Dar­aus sind schon sechs Jah­re ge­wor­den, und ein En­de des Pro­vi­so­ri­ums ist nicht in Sicht. Kein gu­tes Si­gnal an die Leh­rer, die sich mit viel Herz­blut für ih­re Schu­le ein­set­zen. Fort­schrit­te macht hin­ge­gen die neue Men­sa: Sie wird zwar ver­mut­lich nicht pünkt­lich nach den Som­mer­fe­ri­en ein­satz­be­reit sein. Aber im Lau­fe des kom­men­den Schul­jahrs sol­len dort die ers­ten Es­sen aus­ge­ge­ben wer­den.

FOTO: WOI

Schul­lei­ter Olaf Tem­plin und sei­ne Stell­ver­tre­te­rin Uta De­ckers bli­cken auf die ers­ten sechs Jah­re der Schul­ge­schich­te zu­rück. Im Hin­ter­grund: die neue Men­sa.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.