HC Leip­zig steigt nach In­sol­venz in 3. Handball-Li­ga ab

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT -

LEIP­ZIG (la­ha) Ein bit­te­rer Schlag für den deut­schen Frau­en­hand­ball: Der sechs­ma­li­ge deut­sche Meis­ter und sie­ben­ma­li­ge Po­kal­sie­ger HC Leip­zig hat In­sol­venz an­ge­mel­det und steigt von der ers­ten in die drit­te Li­ga ab. Der Ver­ein, der Schul­den in Hö­he von 1,3 Mil­lio­nen Eu­ro hat, konn­te die zur end­gül­ti­gen Li­zenz­ver­tei­lung be­nö­tig­ten 600.000 Eu­ro nicht bis Frei­tag, 24 Uhr, nach­wei­sen. Für die Leip­zi­ge­rin­nen rückt der HC Rö­der­tal aus der Nä­he von Dres­den in die Bun­des­li­ga nach.

Für den fi­nan­zi­el­len Un­ter­gang des Ver­eins, so sind sich Ex­per­ten ei­nig, sei Ma­na­ger Kay-Sven Häh­ner ver­ant­wort­lich. Mit für den Frau­en­hand­ball un­üb­li­chen Ge­häl­tern soll Häh­ner je­des Jahr pro­mi­nen­te Spie­le­rin­nen nach Leip­zig ge­lockt ha­ben, mit­un­ter trug die hal­be deut­sche Na­tio­nal­mann­schaft die gelb­blau­en Tri­kots. Zu­dem soll er Spon­so­ren­ver­trä­ge per Hand­schlag ge­schlos­sen ha­ben, so dass not­wen­di­ge Ein­nah­men aus­blie­ben. In der ver­gan­ge­nen Sai­son war­te­ten Spie­le­rin­nen und Trai­ner mo­na­te­lang ver­geb­lich auf ih­re Ge­häl­ter.

Ein Teil der Mann­schaft ver­ließ den Ver­ein be­reits un­ter der Sai­son. So wechs­le­te im Fe­bru­ar Na­tio­nal­tor­hü­te­rin Katja Kra­marc­zyk, seit 2008 im Ver­ein, von ei­nem auf den an­de­ren Tag zu Bay­er Le­ver­ku­sen. Da­bei hat­te der schlei­chen­de Nie­der­gang des einst so ruhm­rei­chen HC Leip­zig be­reits vor Jah­ren be­gon­nen. 2010 ka­men im Schnitt noch 2700 Zu­schau­er in die Leip­zi­ger Are­na, zu­letzt wa­ren es ge­ra­de ein­mal um die 1000.

Der HC muss, auf­bau­end auf sei­nem Nach­wuchs, von vor­ne an­fan­gen. Trai­ner Nor­man Rentsch wird dem Ver­ein zu­nächst er­hal­ten blei­ben, um ers­te Schrit­te zu be­glei­ten. „Das ist mit den Be­grif­fen Wut und Är­ger kaum zu be­schrei­ben. Wir ha­ben Ver­trau­en in die ge­sam­te Füh­rung ge­habt – und sind jetzt den Berg hin­un­ter­ge­sto­ßen wor­den“, sag­te der 37-Jäh­ri­ge im Ge­spräch mit dem Mit­tel­deut­schen Rund­funk.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.