Nie­ren­kran­ker Flücht­ling darf wie­der hof­fen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(sg) In den Fall des an Nie­ren­in­suf­fi­zi­enz er­krank­ten Ba­sel Hous­han kommt Be­we­gung. Nach­dem die Uni-Kli­nik den Fall des 22-Jäh­ri­gen, des­sen Brü­der be­reits sind, ihm ein Or­gan zu spen­den, zu ei­ner er­neu­ten Prü­fung an die Rechts­ab­tei­lung ge­ge­ben hat, rückt nun auch die Bun­des­ärz­te­kam­mer von ih­rer Po­si­ti­on ab, nach der we­der die Or­gan­spen­de der ge­sun­den Brü­der noch die Trans­plan­ta­ti­on für den Er­krank­ten mög­lich sei.

Man ha­be nicht ge­wusst, dass der Pa­ti­ent und sei­ne Brü­der als sy­ri­sche Chris­ten, die vor dem Bür­ger­krieg flüch­ten muss­ten, in Deutsch­land sub­si­diä­ren Schutz ge­nie­ßen. Das be­deu­tet, Zu­gang zum Ar­beits­markt, An­spruch auf So­zi­al­leis­tun­gen und die un­pro­ble­ma­ti­sche Ver­län­ge­rung der Auf­ent­halts­er­laub­nis. „Das än­dert die Sach­la­ge“, teil­te die Ärz­te­kam­mer dem eh­ren­amt­li- chen Flücht­lings­hel­fer mit, der sich für Ba­sel und sei­ne Brü­der ein­setzt. Soll­te die Kam­mer zu dem Schluss kom­men, dass ih­re grund­sätz­li­che Po­si­ti­on, Flücht­lin­ge nicht auf die Trans­plan­ta­ti­ons-War­te­lis­te zu set­zen, für Ba­sel nicht zu­trifft, hät­te die Uni­ver­si­täts­kli­nik die Mög­lich­keit, ihn zu ope­rie­ren. Bis­lang hat­te die Kli­nik das un­ter Be­ru­fung auf die Rechts­la­ge ab­leh­nen müs­sen.

Die Auf­nah­me auf die War­te­lis­te ist ver­pflich­tend auch für Pa­ti­en­ten, de­nen ein na­her An­ge­hö­ri­ger ei­ne Nie­re oder ei­nen Teil der Le­ber spen­det. Mit die­ser Vor­schrift im Trans­plan­ta­ti­ons­ge­setz soll bei­spiels­wei­se Organ­han­del vor­ge­beugt wer­den. Die Bun­des­ärz­te­kam­mer hat­te im ver­gan­ge­nen Som­mer fest­ge­legt, das Flücht­lin­ge im Sta­tus von Asyl­be­wer­bern kei­nen An­spruch auf ei­nen Platz auf die­ser War­te­lis­te ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.