PAAR DES TA­GES MATS UND CA­THY HUM­MELS

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA -

Der Fuß­ball-Welt­meis­ter und sei­ne Frau wer­den El­tern. „Die ers­ten drei Mo­na­te sind ge­schafft, und ich bin sehr glück­lich, mit­tei­len zu dür­fen, dass im Hau­se Hum­mels ein klei­ner Nach­fol­ger un­ter­wegs

ist“, schrieb die Frau des Bay­ern-Pro­fis auf Ins­ta­gram. Ru­he- und Auf­ent­halts­räu­me so­wie groß­zü­gi­ge Zu­schau­er­be­rei­che. Die dunk­len Wol­ken lie­gen schwer über dem Platz – kein Sprung­wet­ter. Er­satz­wei­se fin­det in ei­nem Zelt ein spon­ta­nes Vol­ley­ball­tur­nier statt: Ita­lie­ner, Sau­dis und Ku­wai­tis sind die Teil­neh­mer, be­ju­belt von Zu­schau­ern aus Ma­rok­ko, Ko­lum­bi­en und In­do­ne­si­en. „Das ist un­ser Ziel: durch Sport Freund­schaft in Frie­den zu för­dern“, sagt St­abs­haupt­mann a.D. Hel­mut Schlecht.

Erst St­un­den spä­ter klart es et­was auf. Ein ko­lum­bia­ni­sches Team klet­tert in We­ge­ners Old­ti­mer, Bau­jahr 1977, den er von der ke­nia­ni­schen Luft­waf­fe ge­kauft hat. Die Ho­heits­ab­zei­chen sind nur pro­vi­so­risch über­malt. „Ein neu­er An­strich wür­de 45.000 Eu­ro kos­ten. Das Geld in­ves­tie­re ich lie­ber in die Si­cher­heit“, meint der West­fa­le, der sein Hob­by zu sei­nem „gei­len Be­ruf“ge­macht hat: Er bringt in ganz Eu­ro­pa Fall­schirm­sprin­ger in die Wol­ken, ge­ra­de ist er für ein Event in Avi­gnon ge­bucht wor­den. Ins­ge­samt drei Dor­nier Do 28 hat We­ge­ner ge­kauft. Die ro­bus­te Ma­schi­ne kann selbst auf Gras­pis­ten be­reits nach rund 160 Me­tern ab­he­ben – ide­al für den Fall­schirm­sport. Hin­ter den bei­den Pi­lo­ten­sit­zen ist bis auf den grau­en Tep­pich­bo­den al­les leer. Bis zu 15 Sprin­ger fin­den hier Platz.

We­ge­ner zieht die Ma­schi­ne steil nach oben, ein Um­lauf bis auf 4500 Me­ter dau­ert des­halb nur et­wa 15 Mi­nu­ten, bei ge­rin­ge­ren Hö­hen rei­chen zehn. Wäh­rend sich al­le Au­gen auf die lan­den­den Sprin­ger rich­ten, setzt die Ma­schi­ne sanft auf und rollt wie­der zum Start­platz vor dem Han­gar, wo be­reits die nächs­te Grup­pe war­tet. We­ge­ner lehnt sich ent­spannt zu­rück und grinst: „Ich kom­me am Tag auf mehr Starts und Lan­dun­gen als ein A380-Pi­lot im gan­zen Jahr.“ Die WM dau­ert noch bis zum 21. Ju­li, Zu­schau­er sind will­kom­men, Ein­tritt frei (Am Flug­platz 5, 59505 Bad Sas­sen­dorf, www.flug­platz-soest.de)

MITT­WOCH, 19. JU­LI 2017

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.