Mu­sik­pro­gramm JeKi-Sti wird aus­ge­wei­tet

„ Je­dem Kind In­stru­ment, Tan­zen, Sin­gen“( JeKits) soll bis Herbst 2018 in Grund­schu­len eta­bliert sein.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KULTUR IN NEUSS -

NEUSS (NGZ) Das zehn­jäh­ri­ge Be­ste­hen des Neus­ser Er­folgs­pro­gramms „Je­dem Kind sei­ne Stim­me“(JeKi-Sti) war ei­ner der An­läs­se für den da­zu­ge­hö­ri­gen Bei­rat mit Ver­tre­tern aus Po­li­tik und Kul­tur, wie­der in Neuss zu­sam­men­zu­kom­men. An der Kon­fe­renz im Ro­ma­ne­um nah­men Fritz Beh­rens, Prä­si­dent der Kunst­stif­tung NRW, CDUMdL Jörg Geer­lings, Chris­tia­ne Zangs, Bei­ge­ord­ne­te für Schu­le, Bil­dung und Kul­tur, Fe­lix Ja­no­sa, Mu­si­ker, Kom­po­nist und Mi­ter­fin­der von „Rit­ter Rost“, Ro­bert von Zahn, Ge­ne­ral­se­kre­tär des Lan­des­mu­sik­ra­tes NRW, so­wie Hol­ger Mül­ler, Lei­ter der Mu­sik­schu­le, teil.

Ne­ben der Wür­di­gung der er­reich­ten Er­fol­ge – zum Bei­spiel die un­ge­bro­chen ho­he Nach­fra­ge sei­tens der Grund­schu­len, 100 Pro­zent Flä­chen­de­ckung und da­mit ech­te kul­tu­rel­le Teil­ha­be für al­le Kin­der so­wie dem Ge­winn des ers­ten Bun­des­prei­ses „Kin­der zum Olymp!“im Jahr 2011 – galt es jetzt, den Blick nach vor­ne zu rich­ten und ge­mein­sam mit Ver­tre­tern von Stadt und Mu­sik­schu­le Ide­en für die Wei­ter­ent­wick­lung des Pro­gramms zu dis­ku­tie­ren.

Die Ver­knüp­fung mit dem neu­en „JeKits“-Pro­gramm (Je­dem Kind In­stru­ment, Tan­zen, Sin­gen) des Lan­des NRW will sinn­voll ge­stal­tet wer­den. Bis zum Herbst 2018 sol­len al­le Neus­ser Grund­schu­len auch an JeKits teil­neh­men kön­nen, das dann „Je­dem Kind sei­ne Stim­me“fort­führt, fi­nan­zi­ell ab­si­chert und in Tei­len auch er­setzt.

In den Au­gen von Mu­sik­schul­lei­ter Hol­ger Mül­ler ist das ei­ne päd­ago­gisch sinn­vol­le und not­wen­di­ge Per­spek­ti­ve für die Grund­schu­len in Neuss: „Das Mit­ein­an­der zwei­er Pro­gram­me ist kom­pli­ziert zu or­ga­ni­sie­ren, aber für die Kin­der und Grund­schu­len ein ech­ter Mehr­wert, da bei­des sich sehr gut er­gänzt und die Fi­nan­zie­rung für JeKits durch ei­ne Stif­tung des Lan­des un­be­fris­tet ge­si­chert ist.“

Ne­ben den stra­te­gi­schen Über­le­gun­gen für die Zu­kunft konn­te der Bei­rat auch über den Zwi­schen­stand sei­ner Ak­ti­on „Sin­gen tut gut“in­for­miert wer­den: Seit acht Jah­ren sin­gen Grund­schul­klas­sen in Se­nio­ren­hei­men, Kran­ken­häu­sern und Kin­der­gär­ten und do­ku­men­tie­ren die Be­ne­fiz­ak­tio­nen mit selbst ge­mal­ten Bil­dern und ei­ge­nen Tex­ten. Bei der ach­ten Auf­la­ge von „Sin­gen tut gut“wa­ren 60 Schul­klas­sen und mehr als 1500 Kin­der da­bei.

Na­tür­lich wur­den die Kin­der, be­zie­hungs­wei­se Ver­tre­ter der Schul­kas­sen, die mit viel Spaß an dem Pro­gramm teil­ge­nom­men ha­ben, noch vor den Fe­ri­en mit Ur­kun­den und Sach­prei­sen für ihr En­ga­ge­ment aus­ge­zeich­net.

FO­TO: H. MÜL­LER

Aus den JeKi-StiKin­dern hat sich sich auch ein Chor ge­bil­det, der von Is­kra Ognya­no­va ge­lei­tet wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.