Par­tei­en for­dern Aus­bau der L 69

CDU und Grü­ne ma­chen sich für Aus­bau und Ver­brei­te­rung der un­fall­träch­ti­gen Lan­des­stra­ße 69 von We­ve­ling­ho­ven in in Rich­tung Wid­des­ho­ven stark. Die Uni­on denkt zu­dem an ei­ne Um­ge­hungs­stra­ße für Bar­ren­stein – die K 31n.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON CARSTEN SOMMERFELD

GRE­VEN­BROICH Oh­ne er­sicht­li­chen Grund win­det sich die Lan­des­stra­ße 69 in et­li­chen Kur­ven durch die freie Land­schaft bei We­ve­ling­ho­ven. Am Fahr­bahn­rand war­nen Schil­der vor ge­fähr­li­chen Kur­ven und Schleu­der­ge­fahr, zum Teil gilt nur Tem­po 50. Die Fahr­bahn-Brei­te ist für Lkw knapp be­mes­sen, der Rad­weg en­det be­reits kurz hin­ter der Gar­ten­stadt. So soll es nicht blei­ben: Die Grü­nen und die CDU for­dern den Aus­bau der Ost-West-Ver­bin­dung zwi­schen We­ve­ling­ho­ven und Wid­des­ho­ven. Bei­de Par­tei­en wol­len den Ver­kehr auch im um­lie­gen­den ver­kehrs­be­las­te­ten Be­reich, in dem vie­le Au­to­fah­rer in Rich­tung Neuss un­ter­wegs sind, neu ord­nen.

Ak­tu­ell an Be­deu­tung ge­winnt die L 69 durch die im Sep­tem­ber star­ten­de Sa­nie­rung der L 142 in Lang­wa­den. Die L 69 soll wäh­rend der Bau­zeit den Um­lei­tungs­ver­kehr in Rich­tung Neuss auf­neh­men, und wird in die­ser Zeit zur Ein­bahn­stra­ße. Vie­le Bar­ren­stei­ner wünsch­ten sich über die­se Stra­ße auch die Um­lei­tung in Rich­tung Gre­ven­broich, um ihr Dorf zu ent­las­ten. Doch „die L 69 ist da­für zu schmal“, hat­te Bei­ge­ord­ne­ter Flo­ri­an Her­pel er­klärt.

Ge­nau da set­zen die Grü­nen mit ei­nem An­trag an, mit dem sich der Pla­nungs­aus­schuss be­fas­sen wird. Die Ver­wal­tung sol­le ei­nen An­trag zur Ver­brei­te­rung und für ei­nen neu­en Rad­weg ans NRW-Ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um schi­cken, da­mit das Pro­jekt ins Lan­des­stra­ßen­bau­pro- gramm auf­ge­nom­men wird. „Nach dem Aus­bau könn­te die L 69 als Um­ge­hungs­stra­ße für Lang­wa­den ge­nutzt, der Ort für Lkw-Durch­gangs­ver­kehr ge­sperrt wer­den – da es dann ei­ne al­ter­na­ti­ve Stre­cke gibt“sagt Grü­nen-Rats­herr Die­ter Do­rok.

Ein Dau­er­bren­ner ist das The­ma L 69 bei der Uni­on. Be­reits vor acht Jah­ren hat­te die CDU Hand­lungs­be­darf ge­se­hen. Die Stra­ße mit ih­ren vie­len Kur­ven sei tü­ckisch, es hät­ten sich schon vie­le Un­fäl­le er­eig­net. Dar­an hat sich trotz er­neu­er­ter Fahr­bahn­de­cke nicht viel ge­än­dert: „Bei der L 69 han­delt es sich um ei­ne Un­fall­häu­fungs­stel­le“, er­klärt Hart­mut Batz von der Po­li­zei­pres­se­stel­le. 2016 hät­ten sich fünf Un­fäl­le er­eig­net, dar­un­ter drei mit Ver­letz­ten, 2017 drei Un­fäl­le mit Ver­letz­ten. „Wir wer­den ei­nen vor Jah­ren ge­stell­ten An­trag zum Aus­bau und für ei­nen Rad­weg noch ein­mal stel­len“, er­klärt CDU-Rats­herr Fried­helm Schil­lings mit Blick auf die un­fall­träch­ti­ge Stre­cke. Die CDU hat aber noch mehr im Sinn, wie Schil­lings vom Orts­ver­band Gre­ven­broich er­läu­tert. Die ge­plan­te Orts­um­ge­hung auf der B 59 bei All­rath könn­te Aus­gangs­punkt für ei­ne Orts­um­ge­hung auch bei Bar­ren­stein sein. „Die K 31 n könn­te von der All­ra­ther Um­ge­hung ab­zwei­gen, die Ei­sen­bahn que­ren, zwi­schen Bar­ren­stein und Oe­ko­ven her­füh­ren und nörd­lich von Bar­ren­stein wei­ter Rich­tung Jä­ger­hof ver­lau­fen.“

Und was sagt die Stadt zum L 69Aus­bau? „Künf­ti­ges Ziel muss die ge­fahr­lo­se Rea­li­sie­rung von LKWBe­geg­nungs­ver­kehr sein. Da­her ist per­spek­ti­visch über den Aus­bau der L 69 nach­zu­den­ken“, er­klärt Bür­ger­meis­ter Klaus Krüt­zen. Erst aber müs­se die L 142-Sa­nie­rung ab­ge­war­tet wer­den.

NGZ-FO­TO: A. WOITSCHÜTZKE

Schmal, kur­ven­reich und un­fall­träch­tig prä­sen­tiert sich die L 69. Grü­ne und CDU for­dern den Aus­bau der Stra­ße.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.