Al­les an­de­re als fad und tro­cken: Mu­se­ums­be­su­che

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KORSCHENBROICH -

Heer­scha­ren von Ju­gend­li­chen ge­lob­ten Bes­se­rung, auch bei noch gar nicht be­gan­ge­nen Mis­se­ta­ten, wenn sie doch bloß vom Mu­se­ums­be­such ver­schont blie­ben. Bei dem, was die Ma­cher der Vil­la Erck­ens sich im­mer mal wie­der ein­fal­len las­sen, ist das Ge­gen­teil der Fall: der Nach­wuchs kommt ger­ne. „Die För­de­rung und Eta­b­lie­rung der Er­leb­nis­welt Mu­se­um für Kin­der und Ju­gend­li­che ist ein wich­ti­ger Baustein im Mu­se­ums­kon­zept“, sa­gen die Or­ga­ni­sa­to­ren um Ste­fan Pel­zer-Flo­rack, Fach­be­reichs­lei­ter Kul­tur. Mit span­nen­der Auf­be­rei­tung in Be­glei­tung von Mu­se­ums­päd­ago­gen wer­den die Klei­nen für Kul­tur be­geis­tert. Syn­onym für die Wiss­be­gier­de ist das vil­len-ei­ge­ne Mas­kott­chen Ercki. Das put­zi­ge Eich­horn streunt nicht nur durch die Park­an­la­gen am Mu­se­um, son­dern be­glei­tet auch Som­mer­an­ge­bo­te, die zu­wei­len in fer­ne Ga­la­xi­en füh­ren. So wie am heu­ti­gen Don­ners­tag um 15 Uhr. Denn im Ju­li 1969 schoss ei­ne Ra­ke­te gen Him­mel, aus der fünf Ta­ge spä­ter Neil Arm­strong die Lei­ter hin­ab stieg und dann auf dem pud­ri­gen Bo­den des Mon­des auf­setz­te. Zum Jah­res­tag der Mond­lan­dung gibt es ei­nen Ba­s­tel­work­shop zum The­ma „Ra­ke­ten“. Da­bei wird nicht bloß ei­ne Mon­dra­ke­te ge­ar­bei­tet, son­dern al­ler­lei Wis­sens­wer­tes über sie und ih­re Funk­ti­on ver­mit­telt. Für Kin­der von fünf bis acht Jah­ren, Ein­tritt vier Eu­ro, Dau­er et­wa ein bis an­dert­halb St­un­den. Auch Mitt­woch, 26. Ju­li, 15 Uhr, lernt der Nach­wuchs Prak­ti­sches. An­läss­lich der ak­tu­el­len Ralf-Sch­erfo­se-Schau „Men­schen­bil­der aus 25 Jah­ren“ geht es um die Kunst des Por­träts. Der be­rühm­te Ot­to Dix zum Bei­spiel kann­te ja in sei­nen Por­träts kei­ne Gna­de. Je­de Schwä­che ar­bei­te­te er scho­nungs­los-akri­bisch her­aus. In die­sem Mal- und Ba­s­tel­work­shop steht die Selbst­be­spie­ge­lung als Stu­die und not­wen­di­ge Vor­aus­set­zung der Selbst­wahr­neh­mung aus­drück­lich im Mit­tel­punkt, ehe Tech­ni­ken zur Por­trät­zeich­nung ver­mit­telt wer­den. Für Kin­der von acht bis 14 Jah­ren, Ein­tritt vier Eu­ro, Dau­er et­wa zwei St­un­den. Die Er­fin­dung des Buch­drucks und Jo­han­nes Gu­ten­berg wa­ren ei­ne Re­vo­lu­ti­on in der Re­for­ma­ti­ons­zeit. Was es au­ßer­dem für Druck­wer­ke gibt, wie die Kunst des Dru­ckens selbst an­ge­wandt wer­den kann und wel­che Rol­le Ti­ming und Tech­nik bei die­sem Ver­fah­ren spie­len, soll Sams­tag, 29. Ju­li, 13 Uhr, im Work­shop „Druck­wer­ke“ver­mit­telt wer­den. Für Kin­der von sechs bis zwölf Jah­ren, Ein­tritt acht Eu­ro, Dau­er zwei bis drei St­un­den. Und plät­schernd-ma­ri­tim wird es Don­ners­tag, 3. .Au­gust, 15 Uhr beim Kin­der­bas­teln. Pas­send zur hei­ßen Som­mer­zeit geht es vir­tu­ell ins Was­ser. Dann wer­den ei­ge­ne Fische, See­pferd­chen oder Haie ge­bas­telt. Für Kin­der von vier bis acht Jah­ren, Dau­er et­wa ei­ne St­un­de, Ein­tritt vier Eu­ro. Val­e­s­ka von Do­le­ga

FO­TO: THO­MAS WOLFF

Mal des Le­bens gol­de­ner Baum, dann Ra­ke­ten, Por­trät­ma­le­rei oder Druck­tech­ni­ken: In der Vil­la Erck­ens wird für den Nach­wuchs viel zum Mit­ma­chen an­ge­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.