Na­tur­schutz-Jahr be­rei­tet aufs Le­ben vor

Die Zeit im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst nut­zen Mar­cel Kunsch­ke und Mau­ro Qui­ri­ni, um sich neu zu ori­en­tie­ren.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON VAL­E­S­KA VON DO­LE­GA

GREVENBROICH „Das Jahr ver­ging im Flug“, bi­lan­ziert Mar­cel Kunsch­ke (19) die ver­gan­ge­nen zwölf Mo­na­te, die er als „Buf­di“im Bun­des­frei­wil­li­gen­dienst beim städ­ti­schen Um­welt­be­auf­trag­ten Nor­bert Wolf im Schne­cken­haus ge­ar­bei­tet hat. „Kein Tag war wie der an­de­re, im­mer kam was Neu­es da­zu“, sagt Mau­ro Qui­ri­ni (21), des­sen Buf­diZeit noch bis En­de Au­gust reicht, eben­so be­geis­tert. Auch, wenn es „nicht ge­ra­de pri­ckelnd war, Schlamm­be­cken aus­zu­he­ben und zu säu­bern“, war das Pen­sum grund­sätz­lich in­ter­es­sant. Und auch der Ar­beits­be­ginn mor­gens Punkt 8 Uhr konn­te sie nicht scho­cken. „Bei dem Job und den Kol­le­gen hat­te ich Lust, früh auf­zu­ste­hen“, sa­gen sie.

Das war nicht im­mer so. Bei­de sind Schul­ab­bre­cher, woll­ten das Buf­di-Jahr „ge­zielt als Zeit der Ori­en­tie­rung und für den Neu­start nut­zen.“Wo­bei die Buf­di-Zeit im Um­welt­zen­trum Schne­cken­haus al­les an­de­re als ei­ne Aus­zeit ist. Ne­ben der He­ge und Pflege des Are­als geht es um die Be­treu­ung von In­ter­es­sier­ten. Be­such­ten Schü­ler­grup­pen das so ge­nann­te Klas­sen­zim­mer, wa­ren die zwei mit da­für zu­stän­dig, sich um die Kin­der zu küm­mern. Wur­de der be­lieb­te Nist­kas­ten­bau an­ge­bo­ten, hat­ten sie ein Au­ge da­für, dass Höl­zer und Bret­ter ei­nen sta­bi­len Kas­ten er­ga­ben. Und auch Rund­gän­ge, bei de­nen es um die Be- stim­mung ein­hei­mi­scher Ge­wäch­se ging, wuss­ten sie fach­män­nisch zu be­glei­ten. „Wir hat­ten viel mehr Schul­kon­takt, als wir ur­sprüng­lich ahn­ten“, sa­gen sie. Den Spaß am ei­gen­stän­di­gen Ar­bei­ten ha­ben sie wie­der­ge­fun­den, über­neh­men ger­ne Ver­ant­wor­tung und sind er­geb­nis­ori­en­tiert. „Ich bin froh und dank­bar, sol­che Mit­ar­bei­ter zu ha­ben“, lobt Nor­bert Wolf. „Was wir hier ma­chen, ist wich­tig und vor al- lem in­ter­es­sant. Aber da­für wer­den Leu­te ge­sucht, die wirk­lich ver­läss­lich und en­ga­giert sind.“Wo­bei das Schne­cken­haus-Team in den ver­gan­ge­nen Jah­ren bei der Aus­wahl ih­rer frei­wil­li­gen Hel­fer im­mer ei­ne „glück­li­che Hand“hat­te, wie Wolf sagt – der jetzt wie­der Nach­fol­ger für die dem­nächst-Ex-Buf­dis sucht.

Mar­cel Kunsch­ke und Mau­ro Qui­ri­ni ge­hen mit „ei­nem la­chen­den und ei­nem wei­nen­den Au­ge“. „Wir le­ben zwar in Grevenbroich, ha­ben aber ganz vie­le neue Ecken ent­deckt“, freu­en sie sich. Die Lie­be zur Na­tur war „schon im­mer da“. Durch die Kon­fron­ta­ti­on im täg­li­chen Tun aber ist das „Be­wusst­sein für Um­welt­the­men neu ge­schärft“, das neh­men sie mit und den „Re­spekt vor der Na­tur“ver­su­chen an­de­ren zu ver­mit­teln. Vor al­lem: „Wir wis­sen jetzt echt, was wir wol­len.“Am 1. Sep­tem­ber be­ginnt für Mau­ro die Schul­zeit, am Fried­rich-Spee-Kol­leg in Neuss will er sein Abi ma­chen und dann stu­die­ren. Mar­cel, der durch sei­ne Buf­di-Pha­se nun das feh­len­de De­tail zum Fach-Abi ab­sol­viert hat und „ger­ne was bei der Um­welt­be­hör­de ge­macht hät­te“, be­ginnt ei­ne Aus­bil­dung bei ei­ner Düs­sel­dor­fer Ver­si­che­rung. Bleibt der Ab­schied: „Scha­de, dass die Zeit hier so schnell her­um­ge­gan­gen ist.“

NGZ-FO­TO: VON

Duo mit Vor­bild: Mar­cel Kunsch­ke (l.) und Mau­ro Qui­ri­ni mit Schne­cken­haus-Chef Nor­bert Wolf. „Wir ha­ben ei­ne Men­ge bei ihm ge­lernt.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.