Stadt lässt Fahr­rad­stän­der ab­bau­en

Grü­ne kri­ti­sie­ren die Ak­ti­on im Park­haus am Bahn­hof Grevenbroich.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - GREVENBROICH - VON CARS­TEN SOMMERFELD

GREVENBROICH Der Lärm ei­nes Press­luft­ham­mers hall­te ges­tern durch das Park­haus am Bahn­hof. Das Stadt ließ ei­ne gan­ze Rei­he Fahr­rad­stän­der im Erd­ge­schoss de­mon­tie­ren. Das stößt auf Kri­tik bei den Grü­nen, Vor­sit­zen­der Pe­ter Gehr­mann hat­te ges­tern Mor­gen am Bahn­hof die De­mon­ta­ge selbst be­ob­ach­tet. „Wir se­hen es im­mer kri­tisch, wenn Fahr­rad­stän­der ab­ge­baut wer­den. Wir wol­len doch den Fahr­rad­ver­kehr för­dern“, sagt er. Ins­be­son­de­re am Bahn­hof hält Gehr­mann die­sen Schritt für den fal­schen Weg. Grevenbroich hat den An­trag ge­stellt, in die Ar­beits­ge­mein­schaft fahr­rad­freund­li­cher Kom­mu­nen auf­ge­nom­men zu wer­den. Wir soll­ten des­halb das An­ge­bot für Rad­fah­rer nicht re­du­zie­ren, son­dern im Ge­gen­teil aus­bau­en“, be­tont der Grü­nen-Po­li­ti­ker.

Dar­in be­zieht Gehr­mann die we­ni­ge Me­ter vom Park­haus ent­le­ge­ne Rad­sta­ti­on, die von der Ca­ri­tas be­trie­ben wird, ein. Dort kön­nen un­ter an­de­rem Fahr­rä­der be­wacht und tro­cken ab­ge­stellt wer­den. Das Rad­sta­ti­on-Pro­jekt dient zu­dem, den Wie­der­ein­stieg von Be­schäf­tig­ten ins Be­rufs­le­ben zu för­dern. Gehr­mann kann sich dort noch wei­te­re An­ge­bo­te vor­stel­len, Fahr­rad­re­pa­ra­tu­ren vor Ort et­wa, und „die Stadt könn­te dort Fund­rä­der ver­kau­fen las­sen“, sagt er. Mit den Ar­beits­ge­le­gen­hei­ten dort wer­de au­ßer­dem die so­zia­le In­te­gra­ti­on ge­för­dert. Am Vor­ge­hen der Stadt kri­ti­siert Gehr­mann zu­dem: „Wenn schon Fahr­rad­stän­der ent­fernt wer­den, dann soll­ten es eher die auf der an­de­ren Sei­te des Bahn­hofs sein.“Die hat­ten für Un­mut ge­sorgt, An­lie­ger er­klär­ten, dass die­se Ab­stel­l­an­la­ge zum Treff­punkt von Dro­gen­süch­ti­gen ge­wor­den sein, sie be­rich­te­ten von Müll, Lärm und Pö­be­lei­en. Laut Stadt­spre­che­rin Ines Ham­mel­stein wur­den die Fahr­rad­stän­der im Park­haus ab­ge­baut, „weil sie nicht ge­nutzt wur­den“, sagt sie. Es ge­be ge­nü­gend Ab­stell­mög­lich­kei­ten am Bahn­hof. Statt­des­sen könn­ten Au­to-Stell­plät­ze ge­schaf­fen wer­den. Die de­mon­tier­ten Stän­der sol­len nun an­ders­wo auf­ge­baut wer­den

FO­TO: C. SOMMERFELD

Ei­ne Fir­ma de­mon­tier­te ges­tern im Auf­trag der Stadt et­li­che Fahr­rad­stän­der im Park­haus am Bahn­hof.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.