Pol­ni­sches Par­la­ment stimmt Jus­tiz­re­form zu

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - POLITIK -

WAR­SCHAU (dpa) Un­be­ein­druckt von den Sank­ti­ons­dro­hun­gen der EU-Kom­mis­si­on treibt Po­lens Re­gie­rung ih­re um­strit­te­ne Jus­tiz­re­form vor­an. Das Par­la­ment nahm ei­nen nach­ge­bes­ser­ten Ge­setz­ent­wurf der mit ab­so­lu­ter Mehr­heit re­gie­ren­den Par­tei Recht und Ge­rech­tig­keit (PiS) zur Neu­ord­nung des Obers­ten Ge­richts an. Dem Ge­setz müs­sen noch der Se­nat, in dem die Na­tio­nal­kon­ser­va­ti­ven eben­falls die Mehr­heit ha­ben, so­wie Prä­si­dent An­drzej Du­da zu­stim­men. Ex­per­ten be­män­geln, die Än­de­run­gen stell­ten ei­ne Ge­fahr für Po­lens Ge­wal­ten­tei­lung dar. Op­po­si­ti­on und Eu­ro­päi­sche Uni­on fürch­ten ei­ne Ein­fluss­nah­me der Re­gie­ren­den auf Rich­ter und Ge­rich­te. Die Än­de­run­gen bei der Zu­sam­men­set­zung des Lan­des­rich­ter­rats sei­en ver­fas­sungs­wid­rig, sag­te der Spre­cher des Gre­mi­ums. Von ei­nem „schwar­zen Tag in der Ge­schich­te Po­lens“sprach Op­po­si­ti­ons­füh­rer Gr­ze­gorz Sche­ty­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.