Azur Air hat nach Start mas­si­ve Ver­spä­tun­gen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - LANDESHAUPTSTADT DÜSSELDORF -

(tb) Erst die­sen Mo­nat hat die neue Düs­sel­dor­fer Fe­ri­en­flug­ge­sell­schaft Azur Air ih­ren Be­trieb auf­ge­nom­men, und schon häu­fen sich die Start­schwie­rig­kei­ten. Ei­ne Le­se­rin schrieb der Re­dak­ti­on, sie sit­ze mit 300 an­de­ren Pas­sa­gie­ren am Flug­ha­fen Pal­ma de Mallor­ca fest, weil Azur Air kein Flug­zeug ha­be. Die Gäs­te wür­den nun auf ver­schie­de­ne an­de­re Air­lines ver­teilt, müss­ten ge­ge­be­nen­falls im Ho­tel über­nach­ten. Azur Air sei für die Pas­sa­gie­re nicht er­reich­bar, so die jun­ge Frau.

Auch der Erst­flug von Azur Air nach Pun­ta Ca­na mach­te Pro­ble­me. Die Bo­eing 767 hob zwar in Düs­sel­dorf nur mit ei­ner in der Fe­ri­en­zeit nicht un­üb­li­chen Ver­spä­tung von ein­ein­halb St­un­den ab. Doch auf dem Heim­weg lief es gar nicht mehr nach Plan. Die Ma­schi­ne von Azur Air muss­te den Flug ab­bre­chen und kehr­te nach rund ei­ner hal­ben St­un­de nach Pun­ta Ca­na zu­rück. „Es gab tech­ni­sche Pro­ble­me“, hieß es von der Air­line. Das Flug­zeug hät­te nach der Re­pa­ra­tur mit rund sechs St­un­den Ver­spä­tung am Mitt­woch­mit­tag in Düs­sel­dorf ein­tref­fen sol­len. Ges­tern Abend war es noch mit ei­nem De­fekt in Pun­ta Ca­na. Azur hat bis­lang nur ein ein­zi­ges Flug­zeug, ein zwei­tes soll in we­ni­gen Ta­gen in die Flot­te auf­ge­nom­men wer­den. Der ers­te plan­mä­ßi­ge Flug mit Ur­lau­bern soll­te am 4. Ju­li in Düs­sel­dorf star­ten. Al­ler­dings war aus­ge­rech­net auch vor die­sem Erst­flug ein De­fekt ent­deckt wor­den, der in Düs­sel­dorf nicht be­ho­ben wer­den konn­te.

FO­TO: ANEX

Ein Jet von Azur Air.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.