Mann ver­letzt mit Ket­ten­sä­ge fünf Men­schen in der Schweiz

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - PANORAMA -

SCHAFFHAUSEN (dpa) Alarm im deutsch-schwei­ze­ri­schen Grenz­ge­biet: Mit ei­ner Ket­ten­sä­ge hat ein psy­chisch la­bi­ler Mann im schwei­ze­ri­schen Schaffhausen zwei An­ge­stell­te ei­ner Kran­ken­kas­se so­wie drei wei­te­re Men­schen ver­letzt und ist ge­flüch­tet. Das schwer­ver­letz­te Op­fer war aber am Nach­mit­tag au­ßer Le­bens­ge­fahr. Da die deut­sche Gren­ze nicht weit ist, kön­ne er nach Deutsch­land ge­flo­hen sein, so die Po­li­zei. „Wir ha­ben kei­ne Ah­nung, wo er sich auf­hält.“Die Schwei­zer Po­li­zei hat­te sein Au­to ei­ni­ge St­un­den nach der Tat si­cher­ge­stellt.

Die Po­li­zei be­ton­te, dass es sich nicht um ei­nen Ter­ror­an­schlag ge­han­delt ha­be: Viel­mehr ha­be der Tä­ter ge­zielt die Kran­ken­kas­se tref- fen wol­len. „Die Tat hat sich klar ge­gen Mit­ar­bei­ten­de die­ser Ver­si­che­rung ge­rich­tet“, sag­te Staats­an­walt Pe­ter Sti­cher. Zum Mo­tiv äu­ßer­te er sich nicht nä­her.

Der 50-jäh­ri­ge mut­maß­li­che Tä­ter sei we­gen Ver­sto­ßes ge­gen die Waf­fen­ge­set­ze vor­be­straft, be­rich­te­te die Po­li­zei. Der Schwei­zer ha­be kei­nen Wohn­sitz und sich über­wie­gend in Wäl­dern auf­ge­hal­ten. Aus dem Wald stam­men auch die Fahn­dungs­fo­tos, auf de­nen ein sicht­lich ver­stör­ter Mann zu se­hen ist. Er tra­ge in­zwi­schen – an­ders als auf den Fo­tos – ei­ne Glat­ze und ha­be ei­ne „un­ge­pfleg­te Er­schei­nung“. Es sei äu­ßers­te Vor­sicht ge­bo­ten. Der Mann sei wo­mög­lich wei­ter mit der Ket­ten­sä­ge un­ter­wegs.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.