Nop­pen-St­ei­ne für Seh­be­hin­der­te wer­den ver­legt

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KAARST - VON DAG­MAR FISCH­BACH

KAARST Es geht vor­an für die blin­den Men­schen in Kaarst: Vor dem Rat­haus sind die ers­ten Test-Plat­ten ver­legt wor­den. „Lei­der ist das Auf­merk­sam­keits­feld rund zwei Me­ter von den Que­rungs­hil­fen ent­fernt“, sagt Ma­nue­la Dolf von der Grup­pe „Kaars­ter Blind-Gän­ger“. Ver­legt wor­den wa­ren die Nop­pen-St­ei­ne in die­ser Wo­che. Schon län­ger wa­ren die Plat­ten mit Längs- und Qu­er­ril­len auf dem Bo­den an­ge­bracht wor­den, die den Blin­den die Lauf-Rich- tung an­zei­gen sol­len. „Sinn ma­chen die St­ei­ne nur im Zu­sam­men­hang“, so Dolf. Da­für be­dür­fe es auch Leit­li­ni­en auf dem Bür­ger­steig. Es ha­be wohl im Vor­feld Miss­ver­ständ­nis­se zwi­schen den Blin­den und den Mit­ar­bei­tern der Ver­wal­tung ge­ge­ben, glaubt Dolf.

Ver­wal­tung und Po­li­tik be­mü­hen sich seit rund drei Mo­na­ten den blin­den und seh­be­hin­der­ten Men­schen in Kaarst das Le­ben zu er­leich­tern. Im Mai hat­te Ma­nue­la Dolf mit Mar­ga­ret Rein­hardt und Mi­ri­jam Bank die „Kaars­ter Blind- Gän­ger“ge­grün­det. Das Trio hat­te sich zu­sam­men­ge­schlos­sen, um auf die Pro­ble­me Blin­der und Seh­be­hin­der­ter auf­merk­sam zu ma­chen.

So­wohl im Bu­na als auch im So­zi­al­aus­schuss fan­den sich brei­te Mehr­hei­ten da­für, Maß­nah­men zu er­grei­fen, die Blin­den und Seh­be­hin­der­ten hel­fen, sich in der Stadt zu­recht zu fin­den. Mit Pro­be­fel­dern soll in en­ger Zu­sam­men­ar­beit mit den „Blind-Gän­gern“aus­ge­lo­tet wer­den, wel­che Leit­sys­te­me für die Stadt am bes­ten ge­eig­net sind. Die bei­den Plat­ten vor dem Rat­haus sind ein An­fang. „Es gibt kei­ne ein­heit­li­chen Richt­li­ni­en und Nor­men für die Gestal­tung von Leit­sys­te­men“, so Dolf. Nach den Som­mer­fe­ri­en sol­le des­halb ein ge­mein­sa­mer Ter­min mit ei­ner Fach­fir­ma ge­fun­den wer­den, um sich der Lö­sung des Pro­blems wei­ter zu nä­hern. Am Mitt­woch, 26. Ju­li, tref­fen sich die „Kaars­ter Blind-Gän­ger“zu Er­fah­rungs­aus­tausch und Hil­fe­stel­lung von 16 bis 18.30 Uhr im Ca­fé Ein­blick, Al­te Heer­stra­ße 16. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen bei Ma­nue­la Dolf un­ter 02131/ 66 77 08.

FOTO: WOI

Ma­nue­la Dolf und Mi­ri­jam Bank ha­ben die „Blind­gän­ger“ge­grün­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.