Städ­ti­sche Ga­le­rie zeigt ko­rea­ni­sche Künst­ler

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KAARST -

BÜTT­GEN (NGZ) Die Städ­ti­sche Ga­le­rie Kaarst im Rat­haus Bütt­gen macht in die­sem Jahr kei­ne Som­mer­pau­se, son­dern prä­sen­tiert ab 4. Au­gust die Aus­stel­lung „Un­fi­nis­hed Sto­ry“. Pro­fes­sor Dong-Ye­on Kim von der Kyung Hee Uni­ver­si­tät Col­le­ge of Fi­ne Art aus Seo­ul zeigt mit sei­nen Meis­ter­schü­le­rin­nen YuJeong Shin und Ji-Ye­on Choi Zeich­nun­gen und Ma­le­rei. Dong-Ye­on Kim ist in der Ga­le­rie ein al­ter Be­kann­ter. Erst­mals hat er 2004 in Bütt­gen aus­ge­stellt. 2007, 2011 und 2013 sind durch sei­ne Ver­mitt­lung se­hens­wer­te Aus­stel­lun­gen mit ko­rea­ni­schen Künst­lern in Kaarst und in Bütt­gen ge­zeigt wor­den.

Das Werk des 1960 in Seo­ul ge­bo­re­nen Künst­lers, der so­wohl in sei­ner Hei­mat als auch in Düs­sel­dorf lebt und ar­bei­tet, ist sehr kom­plex. In sei­nen Zeich­nun­gen ver­bin­den sich eu­ro­päi­sche und asia­ti­sche Ein­flüs­se. Mo­der­ne Zi­vi­li­sa­ti­on, aber auch ur­al­te re­li­giö­se Tra­di­tio­nen be­schäf­ti­gen ihn glei­cher­ma­ßen. In die­ser Aus­stel­lung tritt sein Werk aber in den Hin­ter­grund.

Die bei­den Meis­ter­schü­le­rin­nen prä­sen­tie­ren ih­re Wer­ke erst­mals in Deutsch­land. Ji-Ye­on Choi ent­führt den Be­trach­ter in die Kind­heit mit Spiel­zeug, Pup­pen, Zei­chen­trick­fi­gu­ren, die sie in ih­ren Bil­dern so um­setzt, dass sie Ver­gan­gen­heit, Ge­gen­wart und Zu­kunft dar­stel­len. Yu-Jeong Shin be­schäf­tigt sich mit der Er­for­schung der Ge­heim­nis­se des mensch­li­chen Kör­pers. Die Aus­stel­lung wird am 4. Au­gust um 19.30 Uhr er­öff­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.