Auf dem Weg zur di­gi­ta­len Are­na

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - KÖLN KOMPAKT -

Bei ei­nem Kon­zert oder ei­nem gro­ßen Sport­er­eig­nis wer­den ger­ne Bil­der und Vi­de­os ge­macht, die man im An­schluss mit Freun­den in so­zia­len Netz­wer­ken tei­len möch­te. Dies geht aber nur, wenn es ein sta­bi­les, schnel­les und si­che­res WLAN gibt. Seit mehr als zehn Jah­ren sucht die Köl­ner Lan­xess-Are­na hier nach ei­ner Lö­sung. Zu den Her­aus­for­de­run­gen ge­hört die kes­sel­för­mi­ge Hal­le, in der es nicht leicht ist, den In­ter­net­zu­gang an al­le Or­te zu brin­gen. Mit dem Ham­bur­ger Un­ter­neh­men Free Me des frü­he­ren Tou­ché-Band­mit­glieds Ka­rim Maa­ta­oui hat man nun den rich­ti­gen Part­ner ge­fun­den. So gibt es ab so­fort den kos­ten­lo­sen In­ter­net­zu­gang im Foy­er und auf dem Platz vor der Are­na in Deutz. Ak­tu­ell kön­nen zeit­gleich 2000 Nut­zer on­li­ne ge­hen. Sie müs­sen ein­ma­lig die all­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen ak­zep­tie­ren. Da­nach geht es nach ei­nem kur­zen Wer­be­spot von Part­nern der Are­na ins Netz. Da­mit fi­nan­ziert Maa­ta­oui sei­ne In­ves­ti­ti­on in das Pro­jekt. Je­des Bau­werk braucht beim WLAN ei­ne in­di­vi­du­el­le Lö­sung. Ziel ist es, bis zum kom­men­den Jahr über­all in der Are­na frei­es WLAN zu er­mög­li­chen. Zu­nächst kommt die­ses in die Event­lo­gen, spä­ter dann auf die Tri­bü­nen im In­nen­raum der Lan­xess- Are­na. Ins­ge­samt wird mit Kos­ten in Hö­he von 3,5 Mil­lio­nen Eu­ro ge­rech­net. Da­für gibt es dann den schnells­ten In­ter­net­zu­gang eu­ro­pa­weit in den Are­nen. Ins­ge­samt 250 Zu­gangs­punk­te wer­den dann in­stal­liert sein, die das Sur­fen von bis zu 10 000 Nut­zern gleich­zei­tig er­mög­li­chen sol­len. Da­bei gibt es kein Pa­tent­kon­zept für al­le Hal­len und Sta­di­en. Je­des Bau­werk braucht sein in­di­vi­du­el­les Kon­zept. Ne­ben dem pos­ten von Bil­dern und Fil­men soll das In­ter­net in der Are­na auch für den Ser­vice ge­nutzt wer­den. So wenn es dar­um geht, Park­plät­ze zu fin­den, zu er­fah­ren wo die kür­zes­te Schlan­ge an den Bier­stän­den ist oder even­tu­ell auch, um vom Platz Es­sen und Trin­ken zu be­stel­len.

FO­TO: EP­PIN­GER

Are­na-Chef Ste­fan Lö­cher (l.) mit Ka­rim Maa­ta­oui vor der Are­na.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.