Blau-Weiss Neuss müht sich zum fünf­ten Sieg

Beim 6:3 über den noch punkt­lo­sen Club an der Als­ter Ham­burg tut sich der Spit­zen­rei­ter der 2. Ten­nis-Bun­des­li­ga über­aus schwer.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - SPORT IM RHEIN-KREIS - VON VOL­KER KOCH

NEUSS Hat der TC Blau-Weiss Neuss ges­tern die güns­ti­ge Ge­le­gen­heit ver­passt, sich mit Blick auf Match­punk­te und Sät­ze wei­ter von der Kon­kur­renz in der Zwei­ten Ten­nisBun­des­li­ga Nord ab­zu­set­zen? Oder darf der Ta­bel­len­füh­rer froh sein, ge­gen den Club an der Als­ter aus Ham­burg über­haupt den fünf­ten Sieg im fünf­ten Spiel seit dem Ab­stieg aus der Ers­ten Li­ga ein­ge­fah­ren zu ha­ben?

Die­se Frage wird sich wohl erst am letz­ten Spiel­tag (13. Au­gust) be­ant­wor­ten las­sen, wenn die Neus­ser beim ein­zig noch ver­blie­be­nen Ti­tel­ri­va­len TP Ver­s­mold zu Gast sind. Der am­bi­tio­nier­te Auf­stei­ger, der am Sams­tag mit dem 3:6 beim LTTC Rot-Weiss Ber­lin die ers­te Sai­son­nie­der­la­ge kas­siert hat­te, schramm­te im gest­ri­gen Heim­spiel ge­gen den Suchs­dor­fer SV (5:4) nur knapp an der zwei­ten vor­bei. Hät­te Sö­ren Ole­sen, der Dä­ne in Di­ens­ten der

„Es war ge­nau das er­war­te­te Spiel, Als­ter ist zwar sieg­los, aber kei­nes­wegs schwach“

Ma­ri­us Zay

Te­am­chef TC BW Neuss

schles­wig-hol­stei­ni­schen Gäs­te, sein Ein­zel ge­gen Jo­hann Wil­lems nicht beim Stan­de von 3:3 we­gen Ver­let­zung ab­schen­ken müs­sen, wä­re jetzt Suchs­dorf und nicht Ver­s­mold der här­tes­te und wohl ein­zi­ge Ver­fol­ger des TC Blau-Weiss Neuss.

16 Match­punk­te lie­gen jetzt zwi­schen dem Spit­zen­rei­ter und dem Ta­bel­len­zwei­ten. Weil Ver­s­mold aber ein Spiel we­ni­ger aus­ge­tra­gen hat, dürf­te die­se Dif­fe­renz nicht aus­rei­chen, um be­reits vor dem „Fi­na­le“am letz­ten Spiel­tag den Meis­ter­ti­tel un­ter Dach und Fach zu brin­gen.

Ma­ri­us Zay frei­lich trau­er­te nach dem 6:3 über den Club an der Als­ter nicht den ver­pass­ten Match­punk­ten nach. Der Neus­ser Te­am­chef war viel­mehr froh, dass die Par­tie ges­tern Nach­mit­tag über­haupt ein Hap­py-End fand aus Sicht des Ta­bel­len­füh­rers: „Es war ge­nau das Spiel, das wir er­war­tet hat­ten“, sag­te der 33-Jäh­ri­ge, nach­dem er selbst das drit­te Dop­pel an der Sei­te des ehe­ma­li­gen Wim­ble­don­sie­gers Fre­de­rik Niel­sen mit 6:7, 6:3, 6:10 ge­gen Mat­thi­as Kol­be und Tobias Hinz­mann ver­lo­ren hat­te, „Als­ter ist zwar sieg­los, aber al­les an­de­re als schwach. Die hat­ten bis­her nur das Pech, dass al­le Geg­ner ge­gen sie mit vol­ler Be­set­zung an­ge­tre­ten sind.“

In der Tat er­wie­sen sich die Ham­bur­ger, die am Frei­tag noch mit 2:7 beim TTC Bie­le­feld un­ter die Rä­der ge­kom­men wa­ren, als bis­lang un­an-

Herr Sav­vi­dis, man soll das Fell des Bä­ren be­kannt­lich nicht ver­tei­len, be­vor er er­legt ist. Doch muss man sich an­ge­sichts von fünf Sie­gen aus fünf Spie­len nicht lang­sam Ge­dan­ken über ei­nen mög­li­chen Auf­stieg ma­chen beim TC Blau-Weiss Neuss?

ABRAAM SAV­VI­DIS Un­ser Ziel ist zu­nächst ein­mal, den Meis­ter­ti­tel in der 2. Ten­nis-Bun­des­li­ga Nord zu ho­len, da­für brau­chen wir aus den aus­ste­hen­den drei Spie­len min­des­tens noch zwei, wahr­schein­lich so­gar drei Sie­ge. Und wie schwer das wird, ha­ben wir ja heu­te ge­se­hen, wo wir nach den Ein­zeln auch leicht mit 2:4 in Rück­stand hät­ten lie­gen kön­nen.

Trotz­dem hat es am En­de zum Sieg­ge­reicht. Was pas­siert, wenn das in den letz­ten drei Spie­len ge­nau­so läuft?

SAV­VI­DIS Dann sind wir Meis­ter. Ob wir dann auch un­ser Auf­stiegs­recht wahr­neh­men, die­se Frage kann ich zum heu­ti­gen Zeit­punkt noch nicht be­ant­wor­ten.

NGZ-FO­TO: A. WOITSCHÜTZKE

An ihm dür­fen die Neus­ser Ten­nis­fans auch in der Zwei­ten Li­ga ih­re Freu­de ha­ben: Adri­an Un­gur, der be­reits zu Erst­li­ga­zei­ten für den TC Blau-Weiss auf­schlug, mar­schier­te ges­tern zu ei­nem glat­ten 6:1, 6:1-Sieg über De­mi­an Ra­ab und führ­te auch das ers­te Dop­pel mit Bo­tic Van De Zand­schulp zum Er­folg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.