Star­re Fron­ten vor Re­fe­ren­dum in Ka­ta­lo­ni­en

Neuss-Grevenbroicher Zeitung (Neuss) - - POLITIK -

BAR­CE­LO­NA (dpa) Mit der Ver­kün­dung der Ab­stim­mungs­de­tails hat die Re­gio­nal­re­gie­rung Ka­ta­lo­ni­ens ges­tern vor dem um­strit­te­nen Un­ab­hän­gig­keits­re­fe­ren­dum der Zen­tral­re­gie­rung die Stirn ge­bo­ten. Am Sonn­tag wür­den 2315 Wahl­lo­ka­le öff­nen, sag­te der ka­ta­la­ni­sche Re­gie­rungs­spre­cher Jor­di Tu­rull. Die Ab­stim­mung fin­de zwi­schen 9 Uhr und 20 Uhr statt. Auch die Wahl­ur­nen aus Kunst­stoff wur­den erst­mals öf­fent­lich prä­sen­tiert. Die Ab­stim­mung wur­de vom Ver­fas­sungs­ge­richt und von der Ma­dri­der Re­gie­rung ver­bo­ten.

Ins­ge­samt sind mehr als 5,3 Mil­lio­nen Ka­ta­la­nen auf­ge­ru­fen, über die Ab­spal­tung der wirt­schafts­star­ken Re­gi­on von Spa­ni­en ab­zu­stim- men. Die Zen­tral­re­gie­rung ver­sucht wei­ter, die Volks­be­fra­gung mit al­len Mit­teln zu ver­hin­dern. Was genau am Wahl­tag ge­sche­hen wird, wagt des­halb nie­mand vor­her­zu­sa­gen. Auch ob und wann die Re­gio­nal­re­gie­rung von Carles Pu­ig­de­mont ein Er­geb­nis ver­kün­den und ob es zu grö­ße­ren De­mons­tra­tio­nen kom­men wird, ist wei­ter völ­lig un­klar.

Bür­ger­ko­mi­tees, die sich für die Durch­füh­rung der Volks­ab­stim­mung ein­set­zen, for­der­ten die Be­völ­ke­rung auf, Schu­len und an­de­re Ge­bäu­de ab so­fort zu be­set­zen, die als Wahl­lo­ka­le die­nen sol­len. So sol­le si­cher­ge­stellt wer­den, dass die Guar­dia Ci­vil die Wäh­ler am Sonn­tag nicht am Ein­tritt in die Ge­bäu­de hin­dern kön­ne.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.