Neue Platt­form für Stif­tun­gen

Stif­tungs­haus Ol­den­burg star­tet als ge­mein­nüt­zi­ger Ver­ein

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

Zur Grün­dungs­fei­er gab es Vortr+ge. Ste­pha­nie Ab.e wur­de zur Vor­sit­zen­den gew+hlt.

OLDENBURGVINE – Stif­tun­gen ha­ben sich zu­neh­mend zu Programm- und Pro­jekt­schmie­den für die Ge­sell­schaft ent­wi­ckelt. Zu die­sem Fa­zit kommt ein neu­er ge­mein­nüt­zi­ger Ver­ein, der sich als Platt­form für Stif­tun­gen der Re­gi­on ver­steht. Nach mehr­mo­na­ti­ger Vor­be­rei­tungs­pha­se stell­te sich am Don­ners­tag das „Stif­tungs­haus Ol­den­burg e.V.“in der Al­ten Kai­ser­li­chen Post mit ei­nem Vor­trags­pro­gramm vor.

Ol­den­burg sei als Stand­ort ide­al, kom­men­tiert Ver­eins­vor­sit­zen­de Dr. Ste­pha­nie Ab­ke. „Die Stadt weist die bun­des­weit viert­größ­te Stif­tungs­dich­te auf und über­zeugt zu­dem durch über­durch­schnitt­li­ches bür­ger­schaft­li­ches En­ga­ge­ment.“Als Grund für die Ver­eins­grün­dung schil­dert sie die ra­s­an­te Entwicklung des Stif­tungs­sek­tors, der über sei­ne pro­gram­ma­ti­sche Ar­beit das Ge­mein­we­sen nicht nur mit Geld, son­dern auch mit Fach­kom­pe­tenz mit­ge­stal­te. Ent­spre­chend stär­ker sei­en sie ins öf­fent­li­che Be­wusst­sein ge­rückt.

Ih­rer An­sicht nach ge­win­nen im Vor­sit­zen­der und Eh­ren­mit­glied des Bun­des­ver­bands Deut­scher Stif­tun­gen, mit sei­nem Gast­vor­trag für Dis­kus­si­ons­stoff. Sei­ne The­se: Eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment nützt nicht nur der Ge­sell­schaft, son­dern be­lohnt auch je­den Ein­zel­nen – mit Zuf­rie­den­heit und auch ei­ner hö­he­ren Le­bens­qua­li­tät.

Ein Ge­leit­wort des Bun­des­ver­bands trug Ge­ne­ral­se­kre­tär Felix Ol­den­burg vor. Bo­do Jans­sen (Leer), Un­ter­neh­mer, Au­tor und Mä­zen, run­de­te mit sei­nem Vortrag „der Nor­den tut Gu­tes!“die Fei­er ab.

Mehr In­for­ma­tio­nen un­ter @ www.stif­tungs­haus-ol­den­burg.de

P

BILD: MAR­KUS HIBBELER

Stell­ten den Ver­ein vor: Lars Beh­rendt, Ar­ne Bruhns, Hol­ger Stop­pel, Kai Ar­nold, Vor­sit­zen­de Ste­pha­nie Ab­ke und Henning Bö­gers­hau­sen (von links).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.