NACH­HAL­TI­GE ER­NÄH­RUNGS­UM­STEL­LUNG BRINGT MEHR ALS DIÄ­TEN

Nordwest-Zeitung - - GESUND HEIT -

Die The­ra­pie ei­nes Dia­be­tes Typ 2 um­fasst ei­ne Ve­rän­de­rung des Le­bens­stils. Wich­tig ist vor al­lem mehr Be­we­gung und ei­ne Um­stel­lung der Er­näh­rung, be­tont Dr. Sil­ke Ot­to-Ha­ge­mann: „Die Faust­re­gel ist ein­fach. Je mehr man isst, des­to mehr muss man sich be­we­gen.“Bei star­kem Über­ge­wicht müs­se der Pa­ti­ent zu­dem nach­hal­tig ab­neh­men. Statt ei­ner nur für kur­ze Zeit wirk­sa­men Di­ät sei zu­nächst ei­ne Über­prü­fung der Er­näh­rungs­ge­wohn­hei­ten nö­tig.

Als Er­geb­nis wer­den mit ei­ner Er­näh­rungs­be­ra­te­rin Stra­te­gi­en da­für fest­ge­legt, wie man „Dick­ma­cher“ver­mei­den und auf Dau­er ab­neh­men kann. So hel­fe es adi­pö­sen Pa­ti­en­ten we­nig, wenn die Pfun­de nach dem Ab­neh­men bald wie­der da sind. Bes­ser sei es, auf Dau­er auf die Er­näh­rung zu ach­ten und mehr Be­we­gung und Sport in den Le­bens­all­tag ein­zu­bau­en.

Die Be­hand­lung muss im­mer an die Ent­wick­lung der Blut­zu­cker­wer­te an­ge­passt wer­den. Bei ei­nem po­si­ti­ven Ver­lauf sei es oft mög­lich, dass In­su­lin oder an­de­re Me­di­ka­men­te wie­der ab­ge­setzt wer­den kön­nen.

BIL­DER: TI­MO LUTZ

Dr. Sil­ke Ot­to-Ha­ge­mann be­han­delt mit ih­rem Team re­gel­mä­ßig Dia­be­tes-Pa­ti­en­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.