BUH­LEN UM IRANS WIRT­SCHAFT

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

Bei sei­nem Be­such im Iran hat Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) für en­ge­re Wirt­schafts­be­zie­hun­gen ge­wor­ben – zu­gleich aber auch Hoff­nun­gen auf ei­nen ra­schen Neu­start der Wirt­schaft des Lan­des ge­dämpft. „Man darf kei­ne Wun­der er­war­ten“, sag­te er am Mon­tag in der Haupt­stadt Te­he­ran. Seit der Bei­le­gung des Atom­streits vor rund 15 Mo­na­ten und dem da­mit ver­bun­de­nen En­de der Iso­la­ti­on des Lan­des kommt der Han­del aus Sicht der deut­schen Wirt­schaft nicht so in Schwung wie er­hofft. Deut­sche und eu­ro­päi­sche Un­ter­neh­men er­hof­fen sich Mil­li­ar­den­ge­schäf­te im Iran. Im Rah­men des Ga­b­ri­el-Be­su­ches soll­ten meh­re­re Un­ter­neh­mens­ge­schäf­te ver­ein­bart wer­den.

DPA-BILD: VON JUTRCZENKA

Irans Wirt­schafts­mi­nis­ter Ali Tay­eb­nia (links) und Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) un­ter­hal­ten sich un­ter ei­nem Bild von Aja­tol­lah Chomei­ni.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.