Löw macht Cas­tro neue Hoff­nung

Bun­des­trai­ner lobt Ent­wick­lung des Dort­mun­ders – Star­ke Kon­kur­renz

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON KLAUS BERG­MANN

HAM­BURG – Joachim Löw hat dem Dort­mun­der Gon­za­lo Cas­tro (29) Hoff­nun­gen auf ein Come­back in der deut­schen Fuß­ball-Na­tio­nal­elf ge­macht. „Wir ha­ben ihn wie­der im Blick­feld. Er hat in Dort­mund ei­ne gu­te Ent­wick­lung ge­macht. Er spielt va­ria­bler, fle­xi­bler und dy­na­mi­scher als in Le­ver­ku­sen“, sag­te der Bun­des­trai­ner über Cas­tro.

Der Mit­tel­feld­spie­ler hat­te im Jahr 2007 fünf Län­der­spie­le be­strit­ten. Da­nach sei er nicht mehr für das DFB-Team in­fra­ge ge­kom­men, „weil er in sei­ner Ent­wick­lung ein biss­chen ste­hen ge­blie­ben war“, sag­te Löw. „Aber jetzt macht er das, was man auf dem ho­hen Ni­veau braucht: Er ist ein Mit­tel­feld­spie­ler, der im­mer wie­der in die Spit­ze geht und auch zum Ab­schluss kommt.“Man müs­se aber se­hen, „dass wir auf Castros Po­si­ti­on sehr gut be­setzt sind, da ist der Kon­kur­renz­kampf enorm“. Im de­fen­si­ven Mit­tel­feld spie­len To­ni Kroos und Sa­mi Khe­di­ra, da­zu kom­men Il­kay Gün­do­gan und Jung­star Ju­li­an Weigl.

Löw schloss in­des ei­ne Rück­kehr als Ver­eins­trai­ner in Deutsch­land aus. „Stimmt“, ant­wor­te­te der 56-Jäh­ri­ge auf die Fest­stel­lung, dass er kei­nen Bun­des­li­gis­ten mehr trai­nie­ren wer­de. Den Um­gang ei­ni­ger Ver­ei­ne mit Kol­le­gen sieht Löw kri­tisch: „Ich ha­be Ver­ständ­nis, dass ein Wech­sel manch­mal an­ge­bracht sein kann. Ent­schei­dend aber ist, dass dies im­mer fair über die Büh­ne geht. Die­ses Ge­fühl ha­be ich lei­der nicht im­mer.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.