Macha­do führt Vech­ta zum ers­ten Sieg

Ras­ta schlägt Pho­enix Ha­gen 98:96 – Alba Berlin kas­siert zwei­te Nie­der­la­ge in Se­rie

Nordwest-Zeitung - - SPORT - VON MA­THI­AS FREE­SE UND SE­BAS­TI­AN STIEKEL

Der Po­kal­sie­ger un­ter­lag den Frank­furt Sky­liners mit 70:78. Die Eis­bä­ren Bre­mer­ha­ven ver­lo­ren mit 83:96 bei RP Ulm.

VECH­TA – In ei­nem bis zum Schluss um­kämpf­ten Spiel hat Ras­ta Vech­ta sei­nen ers­ten Sai­son­sieg in der Bas­ket­bal­lBun­des­li­ga ge­fei­ert. Im aus­ver­kauf­ten Ras­ta-Do­me be­zwang der Auf­stei­ger vor 3140 Zu­schau­ern die noch im­mer sieg­lo­se Mann­schaft von Pho­enix Ha­gen mit 98:96 (51:52). Bes­ter Spie­ler war der Ex-Ol­den­bur­ger Scott Macha­do, der für Vech­ta 18 Punk­te und 17 As­sists ver­buch­te. Noch treff­si­che­rer wa­ren Vech­tas Chris­ti­an Stand­har­din­ger mit 21 Punk­ten so­wie Ha­gens Da­vid Bell (27 Punk­te) und Chris Hass (21).

Den Sieg hät­ten die Gast­ge­ber ein­fa­cher ha­ben kön­nen: Vech­ta führ­te fünf Mi­nu­ten vor dem En­de mit 90:77, doch die Ha­ge­ner ka­men noch ein­mal her­an. „Es war ein Spiel, das im­mer rauf und run­ter ging. Am En­de hät­ten wir na­tür­lich coo­ler agie­ren müs­sen“, kri­ti­sier­te Ras­ta-Trai­ner Andre­as Wa­gner die feh­len­de Ab­ge­klärt­heit sei­nes Teams in der Schluss­pha­se. Am En­de aber freu­te er sich über den ers­ten Sai­son-Er­folg.

Ih­re zwei­te Nie­der­la­ge der Sai­son kas­sier­ten die Eis­bä­ren Bre­mer­ha­ven bei RP Ulm. Der 96:83 (50:27)-Er­folg war be­reits der vier­te Sai­son­sieg der Ul­mer im vier­ten Spiel. Bes­ter Wer­fer der Ul­mer war Ray­mar Mor­gan mit 20 Punk­ten, Auf­bau­spie­ler Per Gün­ther brach­te es auf 16 Zäh­ler. Bes­te Bre­mer­ha­ve­ner wa­ren Quin­cy Diggs mit 19 und Kar­vel An­der­son mit 17 Zäh­lern.

Wie Ulm be­hielt auch Bay­ern Mün­chen sei­ne wei­ße Wes­te. Der deut­sche Meis­ter von 2014 ge­wann trotz ei­ner durch­wach­se­nen Leis­tung bei den Giessen 46ers mit 72:68 (33:40). Die Na­tio­nal­spie­ler Ma­xi Kle­ber und An­ton Ga­vel wa­ren mit je zwölf Zäh­lern bei den Bay­ern am er­folg­reichs­ten. Ulm und Mün­chen ha­ben da­mit ih­re Rol­len als ers­te Ver­fol­ger von Ti­tel­ver­tei­di­ger Bas­kets Bam­berg, der be­reits am Frei­tag mit 88:62 bei den Bas­kets Würz­burg ge­won­nen hat­te, ge­fes­tigt.

Po­kal­sie­ger Alba Berlin hat der­weil über­ra­schend zum zwei­ten Mal in Se­rie ver­lo­ren. In ei­ge­ner Hal­le un­ter­la­gen die Ber­li­ner am Sams­tag den Frank­furt Sky­liners mit 70:78 (29:31). Der neue Trai­ner war ent­spre­chend be­dient. „So kannst du kein Spiel ge­win­nen. Das war ei­ne schlim­me Nie­der­la­ge für uns“, sag­te Ah­met Ca­ki nach der zwei­ten He­implei­te nach­ein­an­der. Die Ber­li­ner Fans re­agier­ten dar­auf mit den ers­ten Pfif­fen in die­ser noch jun­gen Sai­son.

„Das war kein Schritt nach vorn“, sag­te Ber­lins Ma­na­ger Mar­co Bal­di. Die Frank­fur­ter sei­en trotz der Ab­gän­ge wich­ti­ger Spie­ler das ge­schlos­se­ne­re Team ge­we­sen. Ge­nau das for­der­te Bal­di auch für sei­ne Mann­schaft ein: „Nur so kön­nen wir be­ste­hen.“

Be­reits an die­sem Mitt­woch be­ginnt für Alba mit ei­nem Heim­spiel ge­gen den spa­ni­schen Club Ba­lon­ces­to Fu­en­la­bra­da die neue Eu­ro­cup-Sai­son.

BILD: RAS­TA/EL­KE SCHIKORA

Star­ke Leis­tung: Scott Macha­do von Ras­ta Vech­ta

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.