Im Sin­ne Kat­ha­ri­na von Bo­ras vom Glau­ben spre­chen

Evan­ge­li­sche Kir­che lädt Frau­en zu Ti­sch­re­den und Es­sen in den Lam­ber­tus-Saal ein

Nordwest-Zeitung - - STADT OLDENBURG -

OL­DEN­BURG/LR – Oft wird ver­ges­sen, wie in­ten­siv die Frau­en der Re­for­ma­ti­ons­zeit an den­sel­ben Ti­schen ge­hört und ge­re­det ha­ben und wie sie schrei­bend und kom­men­tie­rend die re­for­ma­to­ri­schen Ent­wick­lun­gen be­glei­tet ha­ben. „Wir wol­len da­zu in die­sem Jahr wie­der ei­nen Bei­trag leis­ten“, sa­gen Dr. Andrea Schrimm-Heins, Frau­en­bil­dungs­re­fe­ren­tin der Evan­ge­lisch-Lu­the­ri­schen Kir­che in Ol­den­burg, und Ga­b­rie­le Rüsch-Tillmanns, Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te der ol­den­bur­gi­schen Kir­che.

Die Ver­an­stal­te­rin­nen fol­gen der Tra­di­ti­on aus dem Hau­se Kat­ha­ri­na von Bo­ra und Mar­tin Lu­thers und la­den für Frei­tag, 28. Ok­to­ber, von 18 bis 21.30 Uhr zum drit­ten Frau­en­mahl ein. Bis zu 80 Frau­en fin­den im Lam­ber­tusSaal in der St.-Lam­ber­ti-Kir­che an den fest­lich ge­deck­ten Ti­schen Platz. Dort er­war­tet die Be­su­che­rin­nen ein Wech­sel aus Re­de­bei­trä­gen, Me­nü­gän­gen und Ge­sprä­chen.

In poin­tier­ten, pro­vo­kan­ten und vi­sio­nä­ren Bei­trä­gen wer­den sie­ben Red­ne­rin­nen – es sind be­kann­te Frau­en aus Kir­che und Ge­sell­schaft – in je­weils acht Mi­nu­ten spre­chen. Da­bei geht es um das Schwer­punkt­the­ma „Die Re­for­ma­ti­on und die Ei­ne Welt“. Bei die­sem Mahl wol­len die Ver­an­stal­te­rin­nen „die Welt“an die Ti­sche im Lam­ber­tusSaal ho­len und la­den zum Aus­tausch über Zu­kunfts­the­men in Ge­sell­schaft und Kir­che ein.

Das Frau­en­mahl wur­de 2011 erst­mals von Mar­bur­ger Frau­en ge­stal­tet und fin­det in­zwi­schen an vie­len Or­ten in Deutsch­land und in an­de­ren eu­ro­päi­schen Län­dern statt. Frau­en aus christ­li­chen Kir­chen und an­de­ren Re­li­gi­ons­ge­mein­schaf­ten, aus Bil­dung und Kunst, aus Po­li­tik und Me­di­en tref­fen sich zum fest­li­chen Es­sen und spre­chen über Her­aus­for­de­run­gen von Kir­che und Ge­sell­schaft. Da­her sind sie als Va­ri­an­te der Ti­sch­re­den im Hau­se Lu­thers nach des­sen Ehe­frau Kat­ha­ri­na von Bo­ra be­nannt.

In Ol­den­burg wer­den fol­gen­de Frau­en spre­chen: Ed­da Bos­se (Prä­si­den­tin der Bre­mi­schen Evan­ge­li­schen Kir­che), Dr. Cor­ne­lia Johns­dorf (Be­auf­trag­te für den Kirch­li­chen Ent­wick­lungs­dienst in Braun­schweig und Han­no­ver), Ober­kir­chen­rä­tin An­net­te Chris­ti­ne Lenk, Prof. Dr. Ur­su­la Rud­nick (Be­auf­trag­te für Kir­che und Ju­den­tum, Han­no­ver), Sa­bi­ne Schi­cke (Stv. Lei­te­rin Ð -Stadt­re­dak­ti­on), PD Dr. Cor­du­la Weiß­köp­pel (Uni­ver­si­tät Bre­men) und Ni­gar Yar­dim (Mus­li­mi­sche Theo­lo­gin, Duis­burg).

An­mel­dung da­zu bei der Ev. Frau­en­ar­beit un­ter Tel. 770 14 44 oder per E-Mail an frau­en­ar­beit@kir­che-ol­den­burg.de; die Kos­ten für den Abend be­tra­gen 30 Eu­ro.

@ www.frau­en­mahl.de

P

BILD: ARCHIV

Zur Pre­mie­re des Frau­en­mahls 2014 kam auch Mi­nis­te­rin Cor­ne­lia Rundt (2.v.r.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.