Ka­ter „Woo­kie“auf Irr­we­gen nach Evers­ten

Be­sit­ze­rin von Ver­ein Samt­pfo­ten in Roff­hau­sen ge­fun­den

Nordwest-Zeitung - - AUS DEN STADTTEILEN - VON THO­MAS HUS­MANN

Die Su­che im In­ter­net führ­te schließ­lich zum Er­folg. Die Be­sit­ze­rin hat­te ge­wech­selt.

EVERS­TEN/ROFF­HAU­SEN – Kat­zen sagt man ei­nen sieb­ten Sinn nach, sie­ben Le­ben sol­len sie ha­ben und über ei­nen enor­men Ori­en­tie­rungs­sinn ver­fü­gen.

Letz­te­rer scheint bei Ka­ter „Woo­kie“al­ler­dings nicht be­son­ders aus­ge­prägt zu sein. In der ver­gan­ge­nen Wo­che war „Woo­kie“nach Mit­tei­lung des Ver­eins „S.O.S – Samt­pfo­ten Nord­west“im­mer wie­der beim Net­to-Markt an der Ede­wech­ter Land­stra­ße auf­ge­taucht. Er jam­mer­te und ging auf die Kun­den des Mark­tes zu, doch die meis­ten igno­rier­ten das ar­me Tier. Nicht so ei­ne tier­lie­be Frau: Sie frag­te her­um, ob das Tier je­man­dem ge­hö­re, er­fuhr da­bei aber nur, dass der Ka­ter wohl schon seit ein paar Ta­gen im­mer wie­der in der Ge­gend auf­ge­fal­len war. Sie pack­te ihn kur­zer­hand ein, nahm ihn mit nach Hau­se und in­for­mier­te den Kat­zen­schutz­ver­ein „S.O.S. – Samt­pfo­ten Nord­west“.

Es­ke Br­ö­ren, 1. Vor­sit­zen­de des Ver­eins, kam noch am Abend vor­bei und ver­such­te, die Tä­to­wie­rung aus­zu­le­sen, was mit ei­ni­ger Mü­he auch ge­lang. Er­geb­nis: Der Ka­ter war in Wil­helms­ha­ven ge­kenn­zeich­net wor­den. Ob er dort noch im­mer wohn­te und die gan­ze Stre­cke bis nach Ol­den­burg zu­rück­ge­legt hat­te? Ein An­ruf bei der Kat­zen­not­ruf­zen­tra­le „Tas­so“er­gab, dass die Tä­to­wie­rung re­gis­triert war und der Ka­ter „Woo­kie“heißt. Der Freu­de über die­ses Er­geb­nis folg­te aber die Er­nüch­te­rung auf dem Fu­ße. Die hin­ter­leg­te Te­le­fon­num­mer gab es nicht mehr, die Be­sit­ze­rin wohn­te nicht mehr an der an­ge­ge­be­nen Adres­se.

Al­so such­te „S.O.S. – Samt­pfo­ten Nord­west“im In­ter­net, fer­tig­te Aus­hän­ge an und führ­te di­ver­se Te­le­fo­na­te. Schließ­lich wur­de der Ver­ein in ei­ner Face­book-Grup­pe fün­dig. Dort wur­de Woo­kie schon seit 1. Sep­tem­ber ver­misst. Er hat­te vor zwei­ein­halb Jah­ren die Be­sit­ze­rin ge­wech­selt und wohnt jetzt in Roff­hau­sen/Schor­tens bei Wil­helms­ha­ven. Am Sonn­tag konn­te die Be­sit­ze­rin ih­ren Woo­kie glück­lich in die Ar­me schlie­ßen. Wie „Woo­kie“nach Ol­den­burg ge­kom­men ist, wird sein Ge­heim­nis blei­ben.

BILD: SAMT­PFO­TEN

Zu­hau­se: Ka­ter „Woo­kie“ist wie­der bei sei­ner Be­sit­ze­rin Kers­tin Fet­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.