Mi­nis­te­ri­um warnt vor Br­ex­it-Ver­lus­ten

Steu­er­ein­nah­men könn­ten um 66 Mil­li­ar­den Pfund pro Jahr sin­ken

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN -

LON­DON/DPA – Das bri­ti­sche Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um hat vor er­heb­li­chen Kos­ten ge­warnt, soll­te Groß­bri­tan­ni­en in­fol­ge des Br­ex­it-Vo­tums aus dem Eu­ro­päi­schen Bin­nen­markt aus­schei­den. Das geht aus ei­nem in­ter­nen Pa­pier her­vor, das der bri­ti­schen Ta­ges­zei­tung „The Ti­mes“vor­liegt. Dem­nach könn­te das Brut­to­in­lands­pro­dukt des Lan­des in­ner­halb der kom­men­den 15 Jah­re um bis zu 9,5 Pro­zent schrump­fen. Das ent­sprä­che dem Pa­pier zu­fol­ge ei­nem Rück­gang von Steu­er­ein­nah­men in Hö­he von 66 Mil­li­ar­den Pfund (73 Mil­li­ar­den Eu­ro) pro Jahr.

Das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um wol­le mit dem Pa­pier Ka­bi­netts­mit­glie­der von dem po­ten­zi­el­len Scha­den über­zeu­gen, den ein „har­ter Br­ex­it“mit sich brin­ge, be­rich­tet die „Ti­mes“. Die Zah­len ba­sier­ten auf ei­nem Be­richt, der be­reits vor dem Br­ex­it-Vo­tum ver­öf­fent­licht wur­de und da­mals von Be­für­wor­tern ei­nes EU-Aus­tritts als „Pa­nik­ma­che“ab­ge­tan wur­de. Dass das Fi­nanz­mi­nis­te­ri­um den Be­richt nun wie­der her­vor­holt, könn­te ein Zei­chen da­für sein, wie zer­strit­ten das Ka­bi­nett in der Fra­ge ist, ob das Land dem Eu­ro­päi­schen Bin­nen­markt den Rü­cken keh­ren soll­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.