Jun­ge Vä­ter grei­fen bei Ci­ty­lauf Schall­mau­er an

Mal­te Stum­bries und Do­mi­nik Hel­le star­ten als „Pa­pa sin­ce 2016“über 10 Ki­lo­me­ter

Nordwest-Zeitung - - SPORT IN OLDENBURG -

OL­DEN­BURG/BT – In­di­vi­du­ell wie ori­gi­nell geht es mitt­ler­wei­le bei den ver­schie­de­nen Lauf­ver­an­stal­tun­gen in der Re­gi­on zu. Es ist in­zwi­schen völ­lig nor­mal, dass die Teil­neh­mer nicht mehr un­ter ei­nem Ver­eins­na­men, son­dern mit ganz ei­ge­nen Te­am­be­zeich­nun­gen star­ten. Ein Bei­spiel da­für sind die Freun­de Mal­te Stum­bries und Do­mi­nik Hel­le, die in ein­ein­halb Wo­chen beim Ol­den­burg Ma­ra­thon den 10-Ki­lo­me­ter-Ci­ty­lauf be­strei­ten wol­len.

„Do­mi­nik und ich bil­den das Team ,Pa­pa sin­ce 2016’ – weil wir bei­de in die­sem Früh­jahr Vä­ter ge­wor­den sind und uns im Ge­burts­vor­be­rei­tungs­kurs für Paa­re in Blo­her­fel­de ken­nen­ge­lernt ha­ben“, er­zählt Stum­bries, der wie Hel­le vor ei­ni­gen Jah­ren zum Stu­die­ren nach Ol­den­burg kam und nun wie sein Freund hier ar­bei­tet und mit sei­ner Fa­mi­lie lebt. „Wir ver­su­chen, die 45-Mi­nu­ten-Mar­ke zu kna­cken“, sagt Stum­bries zum Ci­ty­lauf-Ziel. „Im­mer wie­der fas­zi­nie­rend und mo­ti­vie­rend, wie vie­le Leu­te an der Stra­ße ste­hen“, schwärmt Hel­le.

Stum­bries ist kein New­co­mer in der Lauf­sze­ne. Be­reits vor zehn Jah­ren hat der Ja­der­ber­ger als Schü­ler da­mit be­gon­nen, an 5-Ki­lo­me­terStra­ßen­läu­fen rund um Ol­den­burg teil­zu­neh­men. Wäh­rend sei­nes Stu­di­ums der Po­li­tikund Sport­wis­sen­schaf­ten in Ham­burg und Ol­den­burg fo­kus­sier­te er sich auf die 10Ki­lo­me­ter-Dis­tanz. Aber auch ab­seits be­fes­tig­ter We­ge ist der 27-Jäh­ri­ge un­ter­wegs – wie beim dies­jäh­ri­gen Air­bor­ne-Fit-Run. Er ge­hört zu den Grün­dern der Grup­pe „Er­telt’s Jün­ger“, die sich auf sol­che Läu­fe spe­zia­li­siert hat.

An­ders sieht es da bei Hel­le aus, der auf ei­ne Ball­spor­tVer­gan­gen­heit zu­rück­blickt. „Vor dem Lau­fen stand ich re­gel­mä­ßig im Squash-Court und auf dem Fuß­ball­feld. Die Grund­la­gen für das Lau­fen wa­ren al­so schon ge­legt“, er­zählt der heu­te 32-Jäh­ri­ge.

„Rich­tig in­ten­siv wur­de das Lauf­trai­ning vor drei Jah­ren mit dem Ziel, das Ge­wicht in den Griff zu be­kom­men“, er­gänzt Hel­le und zeigt sich ehr­gei­zig: „Im nächs­ten Jahr soll auf je­den Fall die 42-Mi­nu­ten­G­ren­ze fal­len. Aber na­tür­lich gilt vor al­lem, dass man mit Spaß da­bei ist und nicht zu ver­bis­sen auf die Zeit ach­tet.“

Um das Ziel zu er­rei­chen, ste­hen re­gel­mä­ßi­ge, ge­mein­sa­me In­ter­vall­läu­fe am Mitt­woch­abend in Wech­loy auf dem Sport­cam­pus so­wie auch län­ge­re Dis­tan­zen auf dem Pro­gramm. Als Team „Pa­pa sin­ce 2016“wird man die bei­den Freun­de wohl noch ei­ni­ge Zeit bei Wett­kämp­fen rund um Ol­den­burg se­hen – so­fern Hel­les Sohn und Stum­bries Toch­ter es zu­las­sen.

BILD: PRIVAT

Lau­fen dem ei­ge­nen Nach­wuchs (noch) da­von: Mal­te Stum­bries (links) und Do­mi­nik Hel­le

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.