DIE JE­DER­MANN-FEST­NAH­ME

Nordwest-Zeitung - - HINTERGRUND -

Das Fest­neh­men von Straf­tä­tern ist Sa­che der Po­li­zei. Den­noch sieht das Ge­setz Aus­nah­men vor, die das Fest­hal­ten von Ver­däch­ti­gen durch Pri­vat­leu­te zu­las­sen – wie in Leip­zig bei dem Ter­ror­ver­däch­ti­gen ge­sche­hen.

In Pa­ra­graf 127 der Straf­pro­zess­ord­nung (StPO) heißt es in Ab­satz 1 Satz 1: „Wird je­mand auf fri­scher Tat be­trof­fen oder ver­folgt, so ist, wenn er der Flucht ver­däch­tig ist oder sei­ne Iden­ti­tät nicht so­fort fest­ge­stellt wer­den kann, je­der­mann be­fugt, ihn auch oh­ne rich­ter­li­che An­ord­nung vor­läu­fig fest­zu­neh­men.“

Ju­ris­ten nen­nen so et­was ei­ne Je­der­mann-Fest­nah­me. Der Ver­däch­ti­ge darf da­bei ge­fes­selt oder ein­ge­sperrt wer­den.

DPA-BILD: WOI­TAS

Der Sy­rer Am­mar, in des­sen Nach­bar­woh­nung der flüch­ti­ge Ter­ror­ver­däch­ti­ge Dscha­ber al-Ba­kr fest­ge­nom­men wur­de, sitzt in sei­ner Woh­nung und wird von zwei Fern­seh­teams ge­filmt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.