Geld für di­gi­ta­le Klas­sen­zim­mer

Mi­nis­te­rin Wan­ka plant Fünf-Mil­li­ar­den-Pro­gramm – Bund zahlt

Nordwest-Zeitung - - NACHRICHTEN - VON WER­NER HERPELL

Die Län­der wä­ren für die Aus- und Fort­bil­dung der Leh­rer zu­stän­dig. Schu­len sol­len flä­chen­de­ckend mit WLAN ver­sorgt wer­den.

BER­LIN – Mit ei­nem Fünf-Mil­li­ar­den-Eu­ro-Pro­gramm sol­len al­le rund 40 000 Schu­len in Deutsch­land in den nächs­ten fünf Jah­ren für di­gi­ta­le Bil­dung fit ge­macht wer­den. Wäh­rend der Bund das ge­sam­te Geld ge­ben will, müss­ten sich die für Schul­po­li­tik zu­stän­di­gen Län­der ver­pflich­ten, päd­ago­gi­sche Kon­zep­te, Aus- und Fort­bil­dung von Leh­rern so­wie ge­mein­sa­me tech­ni­sche Stan­dards um­zu­set­zen. Dies se­hen Plä­ne für ei­nen „Di­gi­tal­pakt“vor, den Bun­des­bil­dungs­mi­nis­te­rin Jo­han­na Wan­ka (CDU) am Mitt­woch in Ber­lin vor­stell­te.

Ihr Ziel sei, „Grund­schu­len, wei­ter­füh­ren­de all­ge­mein­bil­den­de Schu­len und Be­rufs­schu­len flä­chen­de­ckend mit di­gi­ta­ler Aus­stat­tung wie Breit­ban­d­an­bin­dung, WLAN und Ge­rä­ten zu ver­sor­gen“.

Deutsch­land müs­se die Chan­cen di­gi­ta­ler Bil­dung „viel stär­ker nut­zen als bis­her“, be­ton­te Wan­ka. Es ge­he ihr um „ei­nen gro­ßen Sprung nach vorn“. Die Mi­nis­te­rin ver­wies auf Stu­di­en, wo­nach Deutsch­land so­wohl bei Com­pu­ter-Kom­pe­ten­zen der Schü­ler als auch bei der ITAus­stat­tung von Schu­len „nicht an der Spit­ze“lie­ge.

Die von SPD und Grü­nen ge­führ­ten Län­der-Kul­tus­mi­nis­te­ri­en re­agier­ten ver­hal­ten po­si­tiv und mahn­ten Nach­bes­se­run­gen an. So for­der­te der Ham­bur­ger Bil­dungs­se­na­tor Ties Ra­be (SPD) „ei­ne lang­fris­ti­ge und nach­hal­ti­ge Stra­te­gie“von Bund und Län­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.