VW-Be­triebs­rats­chef er­war­tet Jo­bab­bau

Os­ter­loh schließt be­triebs­be­ding­te Kün­di­gun­gen aber aus – Zu­kunfts­pakt

Nordwest-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

WOLFSBURG/DPA – Der Volks­wa­gen-Be­triebs­rat er­war­tet im Zu­ge des Um­baus bei dem Au­to­bau­er auch den Weg­fall von Jobs. „Das kön­nen 1500 im Jahr sein, oder auch 2500 – je nach­dem, wie vie­le Men­schen die Al­ters­teil­zeit in An­spruch neh­men, und das auf zehn Jah­re ge­se­hen“, sag­te VW-Be­triebs­rats­chef Bernd Os­ter­loh dem „Han­dels­blatt“.

In Zu­kunfts­be­rei­chen wie Soft­ware­ent­wick­lung und Mo­bi­li­täts­dienst­leis­tun­gen wie et­wa Car­sha­ring wür­den aber im glei­chen Atem­zug auch neue Stel­len ent­ste­hen. Be­triebs­be­ding­te Kün­di­gun­gen schloss Os­ter­loh er­neut aus.

Der­zeit ver­han­delt die Ar­beit­neh­mer­sei­te mit der ren­di­te­schwa­chen Kern­mar­ke VW Pkw über ei­nen so­ge­nann­ten Zu­kunfts­pakt, der dem Kon­zern ei­ner­seits Fle­xi­bi­li­tät beim Um­bau, aber auch der Be­leg­schaft Si­cher­heit ge­ben soll. Ge­ne­rell soll ge­klärt wer­den, wie die Stand­or­te auf Bran­chen­trends wie Di­gi­ta­li­sie­rung und al­ter­na­ti­ve An­trie­be re­agie­ren. Da­bei geht es um Pro­duk­te, Stück­zah­len, In­ves­ti­tio­nen und die Be­leg­schafts­stär­ke.

„Wir sind auf ei­nem gu­ten Weg, aber es wird hart ver­han­delt“, sag­te Os­ter­loh zu den Ge­sprä­chen mit VW-Mar­ken­chef Her­bert Diess. Os­ter­loh warn­te, der Ver­such, „über­zo­ge­ne Zie­le auf dem Rü­cken der Be­leg­schaf­ten durch­zu­set­zen“, kön­ne den Ab­schluss der Ge­sprä­che ver­zö­gern. Ob es schon En­de des Mo­nats so­weit sei, kön­ne er da­her nicht sa­gen.

Os­ter­loh hat­te En­de Au­gust ge­sagt: „Wir wer­den ei­nen Wan­del der Be­schäf­ti­gung er­le­ben, bei dem wir si­cher­lich nicht je­den Ar­beits­platz hal­ten kön­nen. Aber ich ma­che mir erst­mal kei­ne Sor­gen, weil wir den Rie­sen­vor­teil der Ba­by­boo­mer ha­ben“, sag­te er zu den ge­bur­ten­star­ken Jahr­gän­gen vor und nach 1960. „Die kön­nen über un­se­re Al­ters­teil­zeit­re­ge­lung das Un­ter­neh­men eher ver­las­sen. Dar­über ha­ben wir die Chan­ce, ei­nen Um­bau in der Be­leg­schaft vor­zu­neh­men.“VW hat welt­weit in Wer­ken (dar­un­ter Em­den) 610 000 Mit­ar­bei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.