Mu­sik-Feu­er­werk im Au­to­haus

Sönke Mei­nen und Jazz­gei­ger Bjar­ke Fal­g­ren am Sonn­abend ge­mein­sam auf der Büh­ne

Nordwest-Zeitung - - WOCHE -

In der zwei­ten Kon­zert­hälf­te prä­sen­tiert Fal­g­ren sei­ne Band „World On A String“aus Ko­pen­ha­gen. De­ren Jazz­mu­sik trägt in­di­sche und bal­ti­sche Zü­ge, was an der Her­kunft der Mu­si­ker liegt.

NEU­EN­BURG/SER – Ein mu­si­ka­li­sches Feu­er­werk an ei­nem un­ge­wöhn­li­chen Ort ver­spricht die Ge­mein­de Ze­tel zur Fei­er ih­rer 20. Neu­en­bur­ger Gitarrentage: Am Sonn­abend, 15. Ok­to­ber, um 20 Uhr ver­wan­delt sich das Au­to­haus Pen­ning in Neu­en­burg an der Wes­ter­ste­der Stra­ße 614a in ei­ne Kon­zert­hal­le und bie­tet ei­nen stim­mungs­vol­len Rah­men für ein au­ßer­ge­wöhn­li­ches Mu­sik­ereig­nis in drei Ak­ten.

In­ter­na­tio­na­les An­se­hen

Den An­fang macht der 25jäh­ri­ge Gi­tar­rist Sönke Mei­nen, der in Ost­fries­land auf­wuchs und als Senk­recht­star­ter der Akus­tik­gi­tar­re ein ho­hes, in­ter­na­tio­na­les An­se­hen ge­nießt. Er glänzt auf Ny­lon­sai­ten und Stahl­sai­ten, spiel­te un­ter an­de­rem mit Adam Raf­fer­ty, Jo­scho Ste­phan und Joe Ro­bin­son zu­sam­men und be­stritt das Vor­pro­gramm für die le­ben­de Gi­tar­ren­le­gen­de Tom­my Em­ma­nu­el. Sönke Mei­nen ver­fügt über ei­ne vir­tuo­se Tech­nik, sprü­hen­de Krea­ti­vi­tät und kom­po­si­to­ri­sche Rei­fe, die be­reits sei­nen So­lo­auf­tritt zu ei­nem Er­leb­nis wer­den las­sen.

Vor der Pau­se wird ihm dann der cha­ris­ma­ti­sche, dä­ni­sche Jazz­gei­ger Bjar­ke Fal­g­ren auf die Büh­ne fol­gen und ge­mein­sam mit ihm ei­ni­ge Duo­stü­cke auf­füh­ren. Bei­de hat­ten sich bei den Neu­en­bur­ger Gi­tar­ren­ta­gen 2010 ken­nen­ge­lernt. Bjar­ke Fal­g­ren wird man­chem Be­su­cher aus der Skan­di­na­vi­schen Nacht der Neu­en­bur­ger Gitarrentage 2009 und 2010 noch in bes­ter Er­in­ne­rung sein.

Ho­hes Ener­gie­le­vel

In der zwei­ten Kon­zert­hälf­te prä­sen­tiert er sei­ne Band „World On A String“aus Ko­pen­ha­gen, die sich der Spra­che des Jazz be­dient und Zü­ge in­di­scher, bal­ti­scher und nor­di­scher Her­kunft trägt und in sei­ner Vir­tuo­si­tät und sei­nem ho­hen Ener­gie­le­vel an „John Mc Laugh­lin’s Shak­ti“den­ken läßt.

Wei­te­re Mit­glie­der der Band sind John Sund, ein Meis­ter­gi­tar­rist auf 6 und zwölf Sai­ten, der mit sei­nem lei­den­schaft­li­chen Spiel und sei­nen Kom­po­si­tio­nen den Sound der Band prägt, der Kon­tra­bas­sist Mor­ten Lunds­by und der jun­ge, af­gha­ni­sche Per­kus­sio­nist Mir­wais Fe­dai an den in­di­schen Tab­las.

Kar­ten für das Kon­zert sind im Au­to­haus er­hält­lich oder kön­nen un­ter t 04453/935299 und 04488/9382 re­ser­viert wer­den. Sonn­abend, 20.00 Uhr,

Neu­en­burg

BILD: VER­AN­STAL­TER

In Ost­fries­land auf­ge­wach­sen ist der 25-jäh­ri­ge Gi­tar­rist Sönke Mei­nen. Als Senk­recht­star­ter der Sze­ne ge­nießt er ho­hes An­se­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.