KAI­SER’S VOR ZER­SCHLA­GUNG

SU­PER­MARKT­KET­TE Ret­tung ge­schei­tert

Nordwest-Zeitung - - VORDERSEITE -

KÖLN DPA – Die ver­lust­rei­che Su­per­markt­ket­te Kai­ser’s Ten­gel­mann mit 15 000 Be­schäf­tig­ten steht vor der Zer­schla­gung. Ver­hand­lun­gen zur Ret­tung/

des ver­lust­rei­chen Un­ter­neh­mens sind ge­schei­tert. Ten­gel­mann-Ei­gen­tü­mer Karl-Eri­van Haub rech­net nun mit dem Ver­lust ei­ner „gro­ßen Zahl“von Ar­beits­plät­zen. Er sprach am Don­ners­tag­abend von ei­ner „sehr ent­täu­schen­den Nach­richt“. Bun­des­weit be­schäf­tigt Kai­ser’s Ten­gel­mann noch rund 15 000 Men­schen in über 400 Fi­lia­len.

Haub kün­dig­te an, Ten­gel­mann wer­de nun be­reits in der kom­men­den Wo­che mit der Zer­schla­gung der ver­lust­rei­chen Su­per­markt­ket­te be­gin­nen. „Lei­der müs­sen wir da­von aus­ge­hen, dass für zahl­rei­che Fi­lia­len kein Su­per­markt­be­trei­ber ge­fun­den wer­den kann“, sag­te Haub. „Des­halb steht ei­ne gro­ße Zahl von Mit­ar­bei­tern vor dem Ver­lust ih­rer Ar­beits­plät­ze.“Er ha­be die Ge­schäfts­füh­rung von Kai­ser’s Ten­gel­mann be­auf­tragt, in um­fas­sen­de So­zi­al­plan­ver­hand­lun­gen ein­zu­tre­ten.

Seit Wo­chen gab es Ver­hand­lun­gen zur Ret­tung von Kai­ser’s Ten­gel­mann. Grund wa­ren er­heb­li­che Pro­ble­me bei der ge­plan­ten Über­nah­me durch Ede­ka. Doch hat­ten auch zwei Kri­sen­gip­fel zwi­schen den Chefs von Ten­gel­mann, Ede­ka, Rewe so­wie Ver­tre­tern der Ge­werk­schaft Ver­di kei­ne Lö­sung ge­bracht. Bei ei­nem Tref­fen in der ver­gan­ge­nen Wo­che hat­ten sich die Be­tei­lig­ten ei­ne Frist bis zum nächs­ten Mon­tag ge­setzt, um zu ei­ner Lö­sung zu kom­men.

Rewe spiel­te ei­ne Schlüs­sel­rol­le bei den Ge­sprä­chen. Rewe so­wie Nor­ma und Mar­kant hat­ten ge­gen ei­ne Mi­nis­ter­er­laub­nis zur Über­nah­me von Kai­ser’s Ten­gel­mann durch Ede­ka ge­klagt. Mit die­ser hat­te Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) ein Ve­to des Bun­des­kar­tell­amts ge­gen die Über­nah­me von Kai­ser’s Ten­gel­mannn durch Ede­ka aus­ge­he­belt. We­gen der Kla­gen konn­te Ede­ka Kai­ser’s Ten­gel­mann nicht wie ge­plant über­neh­men. In Kri­sen­tref­fen war ver­sucht wor­den, doch noch ei­ne Lö­sung zu fin­den.

Am Don­ners­tag­abend aber er­klär­ten Ten­gel­mann, Ede­ka so­wie Rewe die Ver­hand­lun­gen für ge­schei­tert. Die Kon­zer­ne wie­sen sich ge­gen­sei­tig die Schuld am Schei­tern der Ge­sprä­che zu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.